Niedersachsen 

Unfall auf der A2: Ehepaar schwer verletzt - weil ein Mann DAS gemacht hat

Auf der A2 hat es einen Unfall gegeben. (Symbolbild)
Auf der A2 hat es einen Unfall gegeben. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Hannover. Auf der A2 hat es am Donnerstagabend einen schweren Unfall gegeben. Dabei wurde ein Ehepaar schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Hannover-West und Langenhagen. Dort ist das Ehepaar mit seinem Opel Combo gegen 19.10 Uhr auf einen Kleintransporter auf der A2 aufgefahren.

---------------------------------------

Mehr Themen

Harz: 19-Jähriger soll auf Kinder aufpassen - das hat schreckliche Folgen

Bericht: Ex-Mitarbeiter von VW zu 4.000 Euro Geldstrafe verurteilt - weil er DAS gemacht hat

Sind die Wollnys etwa in Helmstedt? Das sagt Peter Wollny zu den Gerüchten bei Facebook

-----------------------------------------

Unfall auf A2: Auto kracht in Kleintransporter

Der Grund: Ein Mann ist mit seinem Kleintransporter mitten auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Berlin stehengeblieben. Warum, ist noch nicht bekannt. Nach Angaben der Polizei konnten mehrere Autofahrer dem stehenden Transporter ausweichen.

Doch der Fahrer des Opel habe die Situation offenbar verkehrsbedingt zu spät erkannt und fuhr deshalb trotz Bremsmanöver mit hohem Tempo auf das Heck des Transporters.

A2: Ehepaar schwer verletzt

Sowohl der Mann (64) als auch seine Frau (57) mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Kleintransporters blieb laut Polizei unverletzt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 8000 Euro. Sie bittet Zeugen, die HInweise zu der Situation vor dem Unfall geben können, sich zu melden: 0511/109 -1888. (abr)