Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Gewitter im Anmarsch

Fällt das Wochenende wegen Gewittern in Niedersachsen etwa komplett ins Wasser? Laut DWD ist das zumindest möglich.
Fällt das Wochenende wegen Gewittern in Niedersachsen etwa komplett ins Wasser? Laut DWD ist das zumindest möglich.
Foto: dpa

Hildesheim. Noch wirkt das Wetter in Niedersachsen so, als könnte man am Wochenende damit etwas anfangen. Doch der Deutsche Wetterdienst (DWD) macht allen, die einen hübschen Ausflug ins Grüne geplant hatten, vermutlich einen fetten Strich durch die Rechnung.

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Freitag für Niedersachsen und insbesondere den Kreis Hildesheim vor ungemütlichem Wetter und heftigen Gewittern gegen 17 Uhr.

Wetter in Niedersachsen: Fällt das Wochenende ins Wasser?

Schon ab Freitagnachmittag ziehen laut dem DWD von Westen und Südwesten her teils kräftige Gewitter auf. Dadurch steigt auch das Unwetterpotenzial deutlich an.

Mögliche Begleiterscheinungen sind heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter und das in kurzer Zeit.

In bestimmten Regionen können auch um die 50 Liter pro Quadratmeter in wenigen Stunden fallen. Außerdem sind Sturmböen und schwere Sturmböen bis zu rund 100 km/h möglich. Der DWD warnt auch insbesondere vor Hagel.

-------------------------

Mehr Themen:

-------------------------

Gewitter schließen sich zu größeren Unwettern zusammen

Die Gewitter schließen sich am Freitagabend und in der Nacht immer mehr zu größeren Komplexen zusammen und verlagern sich in der zweiten Nachthälfte größtenteils in Richtung Osten.

Der DWD will am Wochenende weitere konkrete Warnungen für Städte in Niedersachsen ausgeben.

+++ Niedersachsen: Tragisches Unglück auf Bauernhof – Kind stirbt +++

Gewitter, die so heftig ausfallen, wie oben beschrieben, treten typischerweise sehr lokal auf. Die Gewitter treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte.

Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt der Gewitter folgen. (mj)