Niedersachsen 

Hannover: Frau geht spazieren und macht eine kuriose Entdeckung - sie ruft sofort die Polizei

Eine Spaziergängerin hat eine kuriose Entdeckung in Hannover gemacht - und die Polizei alarmiert.
Eine Spaziergängerin hat eine kuriose Entdeckung in Hannover gemacht - und die Polizei alarmiert.
Foto: dpa

Hannover. Eine Spaziergängerin hat am Mittwochmorgen eine kuriose Entdeckung in Hannover gemacht. Gegen 6.35 Uhr alarmierte sie deshalb die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen war die Frau im Bereich der Straßen Im Heidkampe/Lahwiesen in Hannover unterwegs. Zunächst bemerkte sie etwas auf einem Geh- und Radweg zwischen der Straße Lahwiesen und der Weidenallee. Dann machte sich auch etwas auf einer Weidefläche bemerkbar.

Hannover: Frau macht kuriose Entdeckung und alarmiert die Polizei

Als die Polizei eintraf, war schnell klar: Das wird ein tierisches Unterfangen. Die Einsatzkräfte mussten nach eigenen Angaben die Tiere mit mehreren Streifenwagen einfangen. Sie versuchten, die Tiere auf einem Bolzplatz an der Straße Weidkämpe zu sammeln und sperrten diesen Platz sogleich mit einem Band ab.

Weitere Pferde wurden auch auf der Straße Im Heidkampe entdeckt. Auch dort konnten Streifenwagen die Tiere auf den Bolzplatz treiben.

---------------------------------

Mehr Themen

Tim Mälzer-Restaurant in Braunschweig: Scharfe Kritik am „Überland“ - „Deswegen boykottiere ich das!“

Wolfsburg: Ein Toter bei Schießerei in Vorsfelde - Polizei nennt neue Details

Niedersachsen: Ekel-Trainer filmt Frauen beim Duschen - unfassbar, wer unter den Opfern war

Greta Thunberg: Nach Wirbel um Foto - jetzt bekommt die Klimaaktivistin DIESEN Preis

----------------------------------

Nach bisherigem Erkenntnisstand geht die Polizei nach eigenen Angaben davon aus, dass circa 40 Pferde von der Koppel entlaufen waren. Ursache war wohl eine mangelhafte Umzäunung der Weidefläche.