Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Achtung! Bundesamt gibt Gefahren-Warnung raus

Das Wetter zeigt sich dieses Wochenende nochmal von seiner besten Seite.
Das Wetter zeigt sich dieses Wochenende nochmal von seiner besten Seite.
Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Niedersachsen darf sich über sommerliches Wetter am Wochenende freuen. Hält sich der Samstag noch etwas zurück, wird es spätestens am Sonntag richtig schön.

Gerade dann gilt: Vorsicht beim Sonnenbad. Daher warnt Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ausdrücklich.

Sommer-Wetter in Niedersachsen: Bundesamt für Strahlenschutz warnt

Denn die UV-Strahlung ist in ganz Deutschland hoch genug, um einen Sonnenbrand zu verursachen.

„UV-Strahlung hat nichts mit der Temperatur zu tun. Auch wenn die Hitze nachlässt, kann der UV-Index an sonnigen Tagen immer noch hoch sein. Deshalb besteht auch bei kühleren Temperaturen ein Sonnenbrandrisiko“, sagte BfS-Präsidentin Inge Paulini.

Demnach ist nicht nur in Niedersachsen, sondern in ganz Deutschland Sonnenmilch-Pflicht. In Mittel- und Westdeutschland werden Werte von vier bis fünf auf dem international einheitlichen UV-Index erreicht. In Niedersachsen sind besonders die Region um Braunschweig und die Nordseeinseln betroffen.

------------------------------------

Mehr Themen:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

Bis zu 25 Grad am Sonntag

Der Samstag bringt Temperaturen von bis zu 21 Grad mit sich. Vor allem im Norden Niedersachsens können Wolken aufziehen. Regen? Fehlanzeige. Dafür weht ein schwacher Wind.

Nachts kühlt es sich auf bis zu fünf Grad ab.

>> Freibadsaison endet – in diesen Becken darf dein Hund bald planschen

Dafür legt der Sonntag noch richtig einen drauf. Die Höchstwerte liegen bei 19 Grad auf den Inseln, 21 Grad in Bremen und 25 Grad in Göttingen. Einzig ein paar Regentropfen könnten im Norden für einen Stimmungsdämpfer sorgen.

Erst zum Montag wird wieder Regen erwartet. Die Temperaturen fallen dann deutlich auf bis zu 16 Grad. (mb)