Niedersachsen 

Celle: Mädchen wollen helfen und erleben Schreckliches – „Die Polizei macht sich nun ernsthafte Gedanken...“

Drei Mädchen haben in Celle Zivilcourage erlebt – und DAS erlebt. Die Polizei ist besorgt. (Symbolbild)
Drei Mädchen haben in Celle Zivilcourage erlebt – und DAS erlebt. Die Polizei ist besorgt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Celle. Drei Mädchen haben in Celle ihren Mut zusammengenommen und Zivilcourage gezeigt. Und etwas erlebt, das der Polizei nun Sorgen bereitet. „Die Polizei macht sich nun ernsthafte Gedanken um die drei Mädchen“, schreiben die Beamten in einer Mitteilung.

Deshalb sucht die Polizei Celle nun dringend nach den drei Mädchen, um dem Eindruck entgegenzuwirken, den sie wohl gewonnen haben könnten.

Celle: Mädchen wollen helfen und erleben DAS

Die drei Schülerinnen im geschätzten Alter von 14 und 15 haben laut Polizei am Donnerstag in der Innenstadt von Celle Zivilcourage bewiesen. Die Mädchen hätten gegen 12.30 Uhr in der Zöllnerstraße einen Mann bemerkt, der am Boden lag. Offensichtlich war der Fahrradfahrer gestürzt.

Die Mädchen hätten ihm helfen wollen und versuchten deshalb, weitere Passanten auf die Situation aufmerksam zu machen. „Leider eilte trotz intensiver Bemühungen keine Person dem Gestürzten zu Hilfe“, schreibt die Polizei.

------------------------------------

Mehr Themen

Eintracht Braunschweig: Löwen-Fans lachen sich kaputt – über diese Aktion des VfL Wolfsburg

A2 bei Magdeburg: Heftiger Unfall Richtung Braunschweig – Rettungshubschrauber im Einsatz

Braunschweig: Heftiger Crash an der Kreuzung – Polizei hat dringende Bitte

Rossmann-Rückruf! Dieses Duschgel kann tödlich sein

-----------------------------------

Zivilcourage: Mädchen bitten um Hilfe – niemand reagiert

Erst in einer Apotheke hätten dann zwei Mitarbeiterinnen reagiert und seien dem Mann zur Hilfe geeilt. Glücklicherweise, so berichtet die Polizei, sei auch ein Streifenwagen zufällig in der Nähe gewesen, so dass auch die Beamten eingreifen konnten.

Der am Boden liegende Mann sei nicht ansprechbar gewesen. Ein Rettungswagen habe ihn ins Krankenhaus gefahren.

+++Babys ohne Hände geboren – gibt es auch Fälle in Niedersachsen?+++

Polizei lobt die Mädchen: „Genau diesen Mut braucht die Gesellschaft“

Jetzt suchen die Beamten dringend nach den drei Mädchen. „Sie wollten helfen, fanden aber in der ersten Phase keinerlei Unterstützer. Und dann mussten sie mit ansehen, wie der Mann fast leblos abtransportiert wurde“, sagt die Polizei. Sie will nun verhindern, dass sich dieser Eindruck verfestigt.

Der Mann, der mit dem Fahrrad gestürzt war, hat den Unfall glücklicherweise überlebt. Auch das würde die Polizei den Mädchen gerne sagen. Sie hat jedenfalls nur lobende Worte für die Schülerinnen übrig: „Genau diesen Mut braucht die Gesellschaft.“ (red)