Niedersachsen 

Hildesheim: Mann verbarrikadiert sich mit Kind (9) – und will Handgranate zünden

In Hildesheim hat ein Mann gedroht, eine Handgranate zu zünden. In seiner Wohnung hielt sich auch noch ein Kind auf. (Symbolbild)
In Hildesheim hat ein Mann gedroht, eine Handgranate zu zünden. In seiner Wohnung hielt sich auch noch ein Kind auf. (Symbolbild)
Foto: imago images / Manngold

Hildesheim. Bange Minuten in Hildesheim! Dort hat ein Mann damit gedroht, in seiner Wohnung eine Handgranate zu zünden. Zu dem Zeitpunkt war auch noch ein kleiner Junge bei ihm.

Laut Polizei Hildesheim hatte sich der 42-Jährige am Dienstagabend zunächst mit seiner Lebensgefährtin gestritten und sich dann mit dem neunjährigen Kind in der Wohnung verbarrikadiert. Dessen 36-jährige Mutter konnte flüchten.

Polizei Hildesheim wird bedroht

Als die Polizei mit Verstärkung eintraf, beschimpfte der Mann die Beamten im Hausflur, warf mit einer Bierflasche nach ihnen und zog sich dann immer wieder zurück. Er drohte dabei zudem mehrmals, eine Handgranate zu zünden. Schließlich ließ er den Jungen aus der Wohnung.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Am Ende gelang es Beamten eines mobilen Einsatzkommandos, den aggressiven Mann zu überwältigen und ihn mit zur Wache und in Gewahrsam zu nehmen. Eine Handgranate fand die Polizei in der Wohnung nicht. (dpa/ck)