Niedersachsen 

Grenze zu Niedersachsen: Horror-Crash! Zwei junge Männer sterben – einer irrt umher

Nahe Niedersachsen verunfallte ein Audi schwer. Zwei Männer sterben, eine Person aus Niedersachsen irrt umher. (Symbolbild)
Nahe Niedersachsen verunfallte ein Audi schwer. Zwei Männer sterben, eine Person aus Niedersachsen irrt umher. (Symbolbild)
Foto: imago images / Mario Hösel

Kassel. Zwei Männer aus dem nordrhein-westfälischen Beverungen sind im Landkreis Kassel an der Grenze zu Niedersachsen mit ihrem Audi gegen einen Baum geprallt und gestorben.

Das Fahrzeug sei am frühen Mittwochmorgen zwischen Trendelburg-Langenthal und Beverungen-Haarbrück von der Straße abgekommen, habe einen Graben durchfahren und sei anschließend gegen einen Baum gekracht, teilte die Polizei mit. Mit im Fahrzeug saß auch ein Mann aus Niedersachsen.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Niedersachsen:

Flughafen Hannover: Dieser Umstand könnte dir den Urlaub vermiesen

A7 bei Salzgitter: Drei Tage Vollsperrung – jetzt gibt es gute Nachrichten!

A2: Bauer pflügt Feld nahe Autobahn – wenig später kreist ein Polizeihubschrauber über ihm

-------------------------------------

An der Grenze zu Niedersachsen: Zwei Männer sterben bei Horror-Crash

Der 23 Jahre alte Fahrer saß demnach angegurtet im Wagen und wurde tödlich verletzt. Der 25 Jahre alte Beifahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Ein dritter Mann aus Lauenförde (Niedersachsen), der ebenfalls im Auto saß, irrte nach dem Unfall unter Schock durch Langenthal, ehe er von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht wurde.

Keine Zeugen vorhanden

An dem Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Momentan gibt es keine Hinweise darauf, dass eventuell ein weiteres Fahrzeug an dem Unfallgeschehen beteiligt war. Der genaue Unfallzeitpunkt steht nicht fest, da keine Unfallzeugen vorhanden sind.

Die Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln. (dpa)