Niedersachsen 

Niedersachsen: Lkw verliert Ekel-Ladung – Polizei: „Ein sehr unangenehmer Einsatz“

Aus solch einem Lkw schwappte die ekelige Brühe in Niedersachsen. (Symbolbild)
Aus solch einem Lkw schwappte die ekelige Brühe in Niedersachsen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Becker&Bredel

Brake. Ekel-Einsatz für Polizei und Feuerwehr in der Kleinstadt Brake (Niedersachsen) am Montag.

Ein mit Klärschlamm beladener Sattelzug hat auf einer Straße im Landkreis Wesermarsch einen Teil seiner Ladung verloren. Die stinkende Flüssigkeit aus kommunalen Abwässern habe sich auf einer Strecke von rund 50 Metern verteilt, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Niedersachsen: Lkw-Fahrer bremst und verliert Abwasser

Ersten Erkenntnissen nach habe der 58 Jahre alte Lasterfahrer vor einer Ampelkreuzung stark gebremst. Dadurch löste sich eine Klappe am Anhänger und der Klärschlamm lief heraus.

____________________

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Kreis Wolfenbüttel: 3000 Strohballen brennen lichterloh – Feuerwehr wendet ungewöhnliche Maßnahmen an

Niedersachsen: Eine Gemeinde in Angst! Wölfe reißen Tiere mitten im Dorf

Lotto: Gewinner aus Niedersachsen knackt Millionen-Jackpot – und kassiert diese krasse Summe!

____________________

„Ein sehr unangenehmer Einsatz“

„Das war für alle Beteiligten ein sehr unangenehmer Einsatz“, so die Sprecherin weiter. Für die Dauer der Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma blieb die Bundesstraße 212 am Montag für rund vier Stunden gesperrt. (dpa/mb)