Niedersachsen 

Hannover: Mann fährt Bus – plötzlich hört er einen Knall

Ein Mann war mit dem Bus unterwegs, als er plötzlich eine Vollbremsung einlegen musste. Der Grund ist unglaublich. (Archivbild)
Ein Mann war mit dem Bus unterwegs, als er plötzlich eine Vollbremsung einlegen musste. Der Grund ist unglaublich. (Archivbild)
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Hannover. Ein Busfahrer (27) ist am Dienstagnachmittag mit dem Bus in der Fernroderstraße in Hannover unterwegs gewesen, als er plötzlich einen Knall hörte.

Und der hatte fatale Folgen: Der Busfahrer musste laut Polizei Hannover die Bremse voll durchtreten. Dabei sei eine Frau (64) gestürzt und leicht verletzt worden.

Hannover: Mann wirft Gehhilfe auf Bus

Doch was war passiert?

Nach ersten Erkenntnissen war der 27-Jährige gegen 17 Uhr mit der Linie 134 unterwegs. Unterhalb der Eisenbahnbrücke habe er sich mit dem Bus plötzlich zwischen mehreren Radfahrern befunden – und dann hörte er den Knall.

Jemand hatte nach ersten Angaben eine Gehhilfe gegen die Windschutzscheibe geschmissen.

---------------------------------------

Themen des Tages bei news38.de

A2: Lkw-Fahrer stirbt bei schrecklichem Unfall – HIER geht derzeit nichts mehr!

Eintracht Braunschweig: Zieht es Ex-Coach Christian Flüthmann zur Liga-Konkurrenz?

AfD-Bundesparteitag Braunschweig: Antifa-Demo genehmigt – „Crash the Party!“

----------------------------------------

Deshalb sei der Fahrer auch voll in die Bremsen gegangen, wobei die Frau stürzte.

Polizei Hannover schnappt Tatverdächtigen

Der Busfahrer stoppte den Bus vollends, stieg aus und sah sich um. Dort entdeckte er dann auch die Gehhilfe. Eine Person konnte er jedoch nirgendwo entdecken.

Nach Angabe der Polizei hat eine Spur dann aber zu einem 35-Jährigen geführt. Er soll die Gehhilfe vor den Bus geworfen haben und muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Die Polizei sucht nun Zeugen: 0511/109-1888. (abr)