Niedersachsen 

Niedersachsen: Frau fährt Polizisten an und schleift ihn mehrere Meter mit

Ein Polizist wollte eine Fahrerin kontrollieren. Doch die trat aufs Gas. (Symbolbild)
Ein Polizist wollte eine Fahrerin kontrollieren. Doch die trat aufs Gas. (Symbolbild)
Foto: imago

Celle. Eine Autofahrerin in Celle, Niedersachsen, hat am Mittwoch einen Polizisten angefahren und ihn mehrere Meter mitgeschleift.

Der Polizist wollte die Fahrerin kontrollieren – doch dann trat sie aufs Gas.

Niedersachsen: Polizist will Frau kontrollieren – dann wird er angefahren

Die Frau aus Niedersachsen war zuvor bei einem gefährlichen Überholmanöver aufgefallen. Sie hatte auf regennasser Fahrbahn und schlechter Sicht eine Fahrzeugschlange aus mehreren Autos und Lastwagen überholt.

Dabei wäre sie fast mit dem Polizisten, der in Zivil unterwegs war, auf einem dreirädrigen Motorrad zusammengestoßen. Er musste eine Vollbremsung einlegen und nach rechts ausweichen.

Der Beamte verfolgte daraufhin das Fahrzeug und wollte die Fahrerin kontrollieren, nachdem er sich als Polizeibeamter mittels Dienstausweis zu erkennen gegeben hatte. Dann passierte es.

--------------------

Mehr aus Niedersachsen:

--------------------

Frau schleift Polizisten mit

Die Frau gab an, dass sie es eilig gehabt habe und nun schnell zur Arbeit müsse. Der Aufforderung, den Führerschein auszuhändigen, kam sie nicht nach. Stattdessen setzte sie ihre Fahrt plötzlich fort

Der Polizeibeamte stand dabei noch direkt an der Fahrertür. Als die Frau plötzlich losfuhr, verfing sich die Hand des Polizisten im Türgriff, so dass dieser etwa acht Meter neben dem Fahrzeug mitgeschliffen wurde und anschließend auf die Straße schleuderte.

Polizei sucht Zeugen

Die Autofahrerin beschleunigte stark und entfernte sich dann vom Tatort.

Glücklicherweise verletzte sich der Polizist nur leicht. Gegen die Autofahrerin wird nun ermittelt.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 05051-47166-0 bei der Polizei in Bergen zu melden. (fno)