Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: DWD warnt vor Sturm und Glätte – HIER wird es besonders gefährlich!

Das Wetter in Niedersachsen kann für Autofahrer sehr gefährlich werden. (Symbolbild)
Das Wetter in Niedersachsen kann für Autofahrer sehr gefährlich werden. (Symbolbild)
Foto: dpa

Niedersachsen. Schon in den letzten Tagen war das Wetter in Niedersachsen reichlich ungemütlich. Seit dem Wochenende warnt der Deutsche Wetterdienst permanent vor Sturm und Glätte im Land.

Auch am Dienstag gibt es keine Entspannung. Ganz im Gegenteil: Das Wetter in Niedersachsen wird noch humorloser.

Wetter in Niedersachsen: Es bleibt stürmisch

Erst am Montag fegten stürmische Böen mit Windgeschwindigkeiten bis 80 km/h durch Niedersachsen. Besonders in Küstennähe.

Hier erwarten die Experten vom Deutschen Wetterdienst auch am Dienstag erneut heftige Winde. Prognostiziert werden Sturmböen um 85 km/h. In höheren Berglagen im Landesinneren fürchten die Meteorologen ebenfalls stürmische Böen. Doch das ist noch nicht alles.

---------------------

Mehr aus Niedersachsen:

---------------------

DWD warnt vor Glatteisgefahr! HIER wird es besonders gefährlich

Eine Kaltfront brachte in der Nacht auf Dienstag kalte Luft nach Niedersachsen. Dadurch sank die Schneefallgrenze auf etwa 400 Meter ab. Auch in der Nacht auf Mittwoch gehen die Temperaturen wieder in den Keller.

+++ Feuer-Drama im Salzlandkreis – Rettungskräfte finden Leiche bei Löscharbeiten +++

Dann müssen Autofahrer extrem vorsichtig fahren. Insbesondere in Berglagen über 600 Metern. Dort droht Regen auf gefrorene Straßenbeläge zu fallen. Heißt im Klartext: Glatteisgefahr!

Temperaturen:

  • Dienstag: 5 bis 8 Grad (Nachts -1 im Oberharz bis 5 Grad)
  • Mittwoch: 5 bis 8 Grad (Nachts -1 bis 4 Grad)
  • Donnerstag: 5 bis 7 Grad (Nachts -2 bis 3 Grad)
  • Freitag: 4 bis 7 Grad (Nachts 0 bis 3 Grad)

Das sind die Aussichten

Auch am Mittwoch gibt es keine Entspannung. Bei nächtlicher Kälte und Niederschlägen kann es erneut glatt werden auf den Straßen in Niedersachsen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird es noch kälter. Dann kann es auch in tieferen Lagen Schneeregen geben. Stürmisch soll es auch in den nächsten Tagen bleiben.

Sturm in Niedersachsen – das solltest du beachten

Es wird vor allem vor herabfallenden Gegenständen wie Ästen oder Dachziegel gewarnt. Am besten hältst du immer genügend Abstand! (fno/ak)