Niedersachsen 

Niedersachsen: Hunde sorgen für krasses Verkehrschaos - DAMIT konnte man sie stoppen

Die Besitzer aus Niedersachsen hatten nicht bemerkt, dass die drei Hunde ausgebüxt sind. (Symbolfoto)
Die Besitzer aus Niedersachsen hatten nicht bemerkt, dass die drei Hunde ausgebüxt sind. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Danita Delimont

Niedersachsen. Lustige und kuriose Geschichte aus Wangerland (Niedersachsen). Am Sonntag riefen Anwohner des Gebietes Am Fischerteich um 12.55 Uhr bei der Polizei in Niedersachsen an. Drei große Hunde liefen herrenlos durch die Straßen. Als die Polizei an der Hooksieler Straße in Niedersachsen eintraf, war sie baff. Die Hunde legten den Verkehr komplett lahm und regelten ihn einfach selbst.

+++ Braunschweig: Jugendliche werfen Böller mitten in der Innenstadt – Unbeteiligter wird am Auge verletzt! +++

Niedersachsen: Anwohner eilt zu Hilfe

Woher die Hunde kamen und wo ihr Herrchen auf sie wartete? Das war schnell klar. Denn an einer offenstehenden Haustür saß ein vierter Hund. Der wartete geduldig auf seine Mitbewohner. Einer der Hunde aus Niedersachsen lief schnell wieder heim. Doch der zweite Hund wollte einfach nicht nach Hause und lieber weiterspielen.

Nachbarn nahmen daraufhin eine Bockwurst zur Hand, um den Ausreißer wieder einzufangen. Das glückte. Die Wurst war für den Hund einfach zu unwiderstehlich.

----------------

Mehr News aus Niedersachsen:

Niedersachsen: Nachbar hört Hilfeschreie aus Wohnung – dann muss das SEK anrücken

Hannover: Einsatzkräfte finden Leiche in Flammeninferno

Niedersachsen: Das sind die beliebtesten Baby-Namen 2019!

----------------

Der dritte Hund aus Niedersachsen ließ sich davon nicht beeindrucken. Er kollidierte in der Zwischenzeit mit einem fahrenden Pkw und lief davon. Der Hund verursachte einen leichten Sachschaden.

Niedersachsen: Hund taucht wieder auf

Telefonisch kontaktierte die Polizei Niedersachsen die Hundehalter. Ihnen stand eine schlaflose Nacht bevor. Niemand wusste, wo das Tier war und ob es sich verletzt hatte.

+++ Checkpoint Charlie: Schüsse in Berlin +++ Mysteriöse Aussage stellt Polizei vor Rätsel +++

Dann die Erleichterung am Montagmorgen: Der letzte ausgebüxte Hund stand gesund und munter wieder vor der Haustür. Laut der Polizei Niedersachsen sollen die Hunde keine weiteren Schäden verursacht haben. Gerade noch einmal Glück gehabt. (ldi)