Niedersachsen 

Nahe Niedersachsen: Heldenhaft! Feuerwehr rettet Kinder aus den Flammen! Mehrere Verletzte

Niedersachsen: In einem Mehrfamilienhaus in Mieste kam es am Mittwochmorgen zu einem Brand. Vier Kinder wurden in einer Dachwohnung eingeschlossen.
Niedersachsen: In einem Mehrfamilienhaus in Mieste kam es am Mittwochmorgen zu einem Brand. Vier Kinder wurden in einer Dachwohnung eingeschlossen.
Foto: Matthias Strauss

Mieste. Dramatischer Großeinsatz in Mieste (Sachsen-Anhalt), wenige Kilometer hinter der Landesgrenze zu Niedersachsen: In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Heine-Straße brach am frühen Mittwochmorgen ein Brand aus. Darin gefangen: Vier Kinder Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren!

Kurz vor 3 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert. „Da war die Lage noch unklar“, so Notarztsanitäter Robert Wendt. Die Kinder hätten sich vor dem starken Rauch auf einen Balkon und an ein Dachfenster gerettet.

Niedersachsen: Fünf Kinder aus brennender Wohnung gerettet

Sofort wurde die Alarmstufe 1 ausgerufen. „Dies ist für uns ein Massenfall an Verletzten“, so Wendt. 60 Feuerwehrleute mit neun Einsatzwägen sowie sieben Polizeibeamte rückten an. Auch Mieter Wilhelm Kipker, der Schreie gehört hatte, wollte den Kindern im obersten Stock helfen, „aber der Rauch stand wie eine Wand“.

+++ Hannover Flughafen: Mann will vor Reise Autos parken – dann der Schock! +++

Insgesamt wurden sieben Personen ins Krankenhaus Gardelegen eingeliefert. „Es konnten zum Glück alle Bewohner gerettet werden“, gibt Wolfgang Witte, Einsatzleiter der Feuerwehr Mieste, erleichtert an. Sanitäter Wendt über den Zustand der Kinder (5, 9, 13, 15): „Sie wurden zwar verletzt und standen unter Schock, haben aber alles gut verkraftet.“ Die Mutter (39) erlitt dagegen schwere Brandverletzungen im Gesicht und an den Händen. Ihr Mann wahr zum Brandzeitpunkt auf der Arbeit.

Polizei nimmt Ermittlungen zur Brandursache auf

Das Mehrfamilienhaus wurde komplett evakuiert. Während aktuell davon ausgegangen wird, dass die Brandwohnung im derzeitigen Zustand unbewohnbar ist, sollen die drei unteren Wohnungen weitesgehend unbeschädigt geblieben sein. Der mutige Mieter Wilhelm Kipker konnte in seine vier Wände zurückkehren.

--------------------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

----------------------------------------------

Das Feuer soll ihm Wohnzimmer einer Maisonettewohnung im Dachgeshoss ausgebrochen sein und sich auch auf diesen Raum beschränkt haben. Zur Brandursache oder zur Schadenshöhe gibt es aktuell noch keine Informationen. Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.