Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: DWD-Experten verwundert – „Ungewöhnlich...“

Das Wetter im Januar macht, was es will. Selbst Experten sind verwundert und kündigen an: „Ungewöhnlich....“ (Symbolbild)
Das Wetter im Januar macht, was es will. Selbst Experten sind verwundert und kündigen an: „Ungewöhnlich....“ (Symbolbild)
Foto: dpa/Marijan Murat

Das Wetter dümpelt schon die ganzen letzten Wochen vor sich hin. Auf Schnee wartet Niedersachsen vergebens. Selbst im Harz sieht es für Ski-Fans düster aus.

Und das Wetter, das jetzt auf Niedersachsen zukommt, verwundert sogar die DWD-Experten.

Wetter: Temperaturen im Januar „ungewöhnlich“

So soll es in den kommenden Tagen in der Region „ungewöhnlich mild“ werden. Im Laufe des Donnerstags kannst du sogar mit Temperaturen bis zu 13 Grad in Niedersachsen rechnen.

Nicht einmal in der Nacht kühlt es ab. Denn selbst da kannst du laut DWD mit Tiefstwerten zwischen sieben und zehn Grad rechnen – und mit Regen. Bis auf elf Grad würden die Temperaturen dann am Freitag wieder klettern.

Das Wochenende bleibe auch verhältnismäßig warm für einen Januar. Temperaturen bis zu neun Grad seien möglich. Außerdem musst du laut DWD auch Samstag und Sonntag immer wieder mit Regen rechnen.

----------------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

McDonalds Braunschweig: Darum ist DIESER laden „Gift“ für die Stadt

VW: Foto von Prototyp aufgetaucht – es erlaubt diesen einmaligen Vergleich

Hannover Flughafen: Urlauber kehren von Reise zurück – und erleben absoluten Albtraum

----------------------------------------

Wetter im Januar: War es schon immer so warm?

Doch wie ungewöhnlich sind die warmen Temperaturen im Januar wirklich? Oder täuscht der Eindruck, dass der Januar in den vergangenen Jahren immer kalt war?

Ein Blick auf die Wetter-Statistiken von Jörg Kachelmann zeigt, dass wir den letzten wirklich kalten Januar im Jahr 2010 hatten. Denn da habe der Durchschnittswert bei -3,7 Grad gelegen. Anders als beispielsweise 2018.

Denn in dem Jahr sei der Januar einer der wärmsten der letzten 50 Jahre gewesen. Und das mit einer Durchschnittstemperatur von 3,7 Grad. 2018 gilt übrigens laut Kachelmann-Wetter grundsätzlich als eines der wärmsten Jahre überhaupt.

+++Wetter: Experte trifft düstere Vorhersage – „Keinen Grund zur Hoffnung“+++

Bleibt abzuwarten, wie sich 2020 entwickelt. Das Jahr fängt zumindest „ungewöhnlich mild“ an. (abr)