Niedersachsen 

Hannover: Eisbär-Junges lernt im Zoo laufen – und das vor laufender Kamera

Noch liegen Mama und Kind in der Wurfhöhle im Zoo Hannover.
Noch liegen Mama und Kind in der Wurfhöhle im Zoo Hannover.
Foto: Erlebnis-Zoo Hannover

Hannover. „Ohhhh wie süß“, „OMG“, „wie wunderschön“ – diese Kommentare erntet der Zoo Hannover in den letzten Tagen bei Facebook. Denn vor neun Wochen hat Eisbär-Mama Milana (10) ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Schon jetzt versucht das Junge die ersten Schritte zu gehen. Und alle können in Hannover und in der ganzen Welt dabei zuschauen.

Noch sind die ersten Schritte des Eisbären-Babys etwas wackelig. Am 20. November wurde das Junge von Mama Milana im Erlebnis-Zoo in Hannover geboren.

Im Zoo Hannover wurde ein Eisbärbaby geboren

Vor kurzem haben sich die Augen und Ohren geöffnet. Es ist der erste Eisbär-Nachwuchs im Zoo Hannover.

„Milanas Nachwuchs wird immer agiler. Das Jungtier beginnt zu laufen, übt das Gleichgewicht zu halten und die Koordination zu verbessern. Zwei bis drei Schritte schafft das Jungtier schon am Stück. Es werden aber bald schon mehr werden", berichtet Eisbären-Kurator Fabian Krause.

In diesem Video kannst du das Eisbärchen beobachten:

Noch darf das Kleine die Höhle nicht verlassen. Erst wenn es auch bei weiteren Strecken seiner Mutter folgen kann, darf es den Zoo Hannover erkunden. Doch der kleine Eisbär nutzt seine Chancen. „Manchmal krabbelt es Milana sogar schon beim Putzen weg. Aber Milana ist weiterhin sehr fürsorglich und aufmerksam, zieht ihr Kind wieder zurück, wenn es zu nah an den Ausgang kommt“, verraten die Tierpfleger.

Die Mama hat sich bereits im Oktober Speck angefuttert und sich langsam in die Wurfhöhle begeben. „Eisbären, die am Nordpol leben, graben sich eine Höhle aus Schnee und Eis“, erklärt Tierpflegerin Ann Kathrin Schumacher. Die Wurfhöhle dient Milana als Ersatz dafür. Während Mama und Kind in der Höhle sind, bleibt Vater Sprinter auf der Außenanlage. Denn die Papas haben mit der Jungenaufzucht nichts zu tun.

--------

Mehr News aus Hannover:

Hannover: Hund frisst Leberwurst – zwei Tage später ist er tot

Hannover: Spezielles Hotel sorgt für Aufregung – und das hat einen bestimmten Grund

Hannover: Schwarzes Wochenende! Zwei Frauen sterben bei Unfällen

--------

Zoo Hannover: „Sterblichkeit bei jungen Eisbären ist sehr hoch“

Jedes neue Eisbär-Junge ist wichtig. Denn in der Arktis leben nur noch etwa 20.000 bis 25.000 Eisbären. Sie stehen seit 2006 auf der Roten Liste der Naturschutzorganisation IUCN. „Die Sterblichkeit bei jungen Eisbären ist sehr hoch. In der Wildnis erreichen etwa 85 Prozent Jungtiere das Alter von zwei Jahren nicht“, erklärt Krause.

Noch bleibt das Geschlecht des Babys ein Geheimnis. Bald steht der erste Besuch eines Tierarztes an. Dann soll der Vorhang fallen. Auch gibt es noch keinen Namen für das Eisbär-Junge aus dem Zoo in Hannover.