Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Experten mit düsterer Prognose! Kommt es jetzt knüppeldick?

In den nächsten Tagen wird das Wetter in Niedersachsen richtig schmuddelig! (Symbolbild)
In den nächsten Tagen wird das Wetter in Niedersachsen richtig schmuddelig! (Symbolbild)
Foto: imago images/Ralph Peters

Niedersachsen. Ein Tief zieht von Großbritannien nach Schweden und das bedeutet für Niedersachsen: Das Wetter ändert sich radikal! Schon am heutigen Dienstag kann es im Laufe des Tages richtig ungemütlich werden!

Wetter in Niedersachsen: Unwetter im Anmarsch

Grund dafür ist laut „Wetteronline“ ein kleines, aber recht kräftiges Tief, das von Großbritannien in Richtung Schweden zieht. Dabei zieht das Sturmfeld vor allem über den Süden Deutschlands. Doch auch in Niedersachsen gibt es Auswirkungen! Und die sind alles andere als schön.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) musst du am heutigen Dienstag mit kräftigem Wind rechnen, der sich im Laufe des Nachmittags zu stürmischen Böen entwickelt. Dann sind stürmische Böen von bis zu 70 km/h möglich.

--------------------

Mehr Themen auf news38.de

--------------------

Am Mittwoch ist sogar vereinzelt Schnee möglich

Laut DWD können in Niedersachsen auch einzelne Gewitter mit Graupel und schweren Sturmböen mit bis zu 95 km/h auftreten. Auch sinke die Schneelfallgrenze ab. Im Harz kannst du deshalb oberhalb der 600 Meter bis Mittwochfrüh mit bis zu 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee rechnen.

In der Nacht zu Mittwoch solltest du vorsichtig unterwegs sein. Dort kann es stellenweise zu Glätte und überfrierender Nässe kommen.

+++ Auto-Crash in Helmstedt: Vier Menschen verletzt, darunter zwei Kinder! +++

Sturm und Regen ziehen über Niedersachsen

Mittwoch musst du dann laut Wetterdienst mit starkem und stürmischen Westwind rechnen. An der See sind auch Sturmböen möglich. Der Tag wird außerdem von Regen und Wolken begleitet – und das alles bei drei bis sechs Grad. Im Bergland kannst du laut Deutschem Wetterdienst mit Schnee bei Tageshöchstwerten um die drei Grad rechnen.

Laut ersten Prognosen soll sich das auch zum Wochenende hin nicht ändern. Schauer, Wind und Wolken bleiben laut DWD die täglichen Begleiter. (abr)