Niedersachsen 

Massensterben in Niedersachsen: Dutzende Tiere verenden elendig – Stadt steht vor Rätsel

Auch in Hann.Münden in Niedersachsen ist das rätselhafte Taubensterben nun angekommen. (Symbolbild)
Auch in Hann.Münden in Niedersachsen ist das rätselhafte Taubensterben nun angekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images/Panthermedia

Die Stadt Hann.Münden in Niedersachsen steht vor einem Rätsel. Allein in der vergangenen Woche sind bereits 40 Tauben verstorben.

Doch was ist die Ursache für das Massensterben der Tauben in Niedersachsen? Noch tappt die Stadtverwaltung im Dunkeln. Eine Untersuchung soll laut „HNA“ aber bald Klarheit bringen.

Niedersachsen: Taubensterben nimmt kein Ende

Eine genaue Zahl der verstorbenen Tiere ist allerdings nicht bekannt. Bislang könne die Stadt nur von 4 verendeten Tauben in der vergangenen Woche sprechen.

Vor einigen Tagen sei eine Probe zur Untersuchung an das Veterinäramt geschickt worden. Noch gab es aber kein Ergebnis.

--------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Niedersachsen: Ansturm auf Atemschutzmasken – Braunschweiger Apotheker mit wichtigem Tipp

Braunschweig: Hanfbar mit scharfer Kritik nach Urtel – „Der größere Skandal“

VW: Wegen Corona-Virus – Konzern geht drastischen Schritt mit den Mitarbeitern

--------------------------

Der Fall aus Hann.Münden erinnert an Braunschweig

Das Massensterben der Tauben erinnert stark an das tödliche Tauben-Virus, das in Braunschweig das Leben von mehr als 200 Tauben gefordert hatte. Ob es eine direkte Verbindung ist, ist jedoch nicht klar.

Alles zu dem tödlichen Tauben-Virus in Braunschweig liest du hier <<<<. (abr)