Niedersachsen 

Bahn: Zugbegleiter wundert sich über Wasserlache – und macht ekelige Entdeckung!

Das sehen die Mitarbeiter der Polizei Hannover wohl eher selten. Ein Mann nutzte das Zugklo für seine Hausarbeit. (Symbolbild)
Das sehen die Mitarbeiter der Polizei Hannover wohl eher selten. Ein Mann nutzte das Zugklo für seine Hausarbeit. (Symbolbild)
Foto: imago images / Russian Look

Hannover. Die Deutsche Bahn ist immer für Überraschungen gut. Doch diesmal staunten nicht die Kunden, sondern ein Zugbegleiter!

Als der seine Kontrolle durch die Bahn macht, fällt ihm eine große Wasserlache auf dem Boden auf – direkt vor der Klotür! Was sich allerdings dahinter abgespielt, irritiert noch mehr.

Ein 28 Jahre alter Mann war in der Bahn nach Hannover unterwegs. Allerdings ohne Ticket! Nun ist das Klo ja ein beliebter Ort zum Verstecken vor dem Kontrolleur – doch der 28-Jährige hatte noch eine andere Idee!

+++Hannover: Mädchen (14) trieben im Mittellandkanal – Polizei sucht DIESE drei Jugendliche+++

Bahn in Hannover: Mann wäscht sich und seine Wäsche auf dem Zugklo

Er hat sich dort nämlich gewaschen. Doch nicht nur sich. Laut Polizei wusch er auch in aller Seelenruhe seine Kleidung im Handwaschbecken. Als die Polizei dann in Hannover an der Tür klopfte, ließ der Mann sich nicht beirren und wusch seine Wäsche unbekümmert weiter.

------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

VW: Fotos zeigen noch geheimen Caddy – doch der sieht aus wie...

A39: Tödlicher Unfall! Feuerwehr findet Trümmerfeld vor

Wolfenbüttel: Das ist der verrückteste Dönerverkäufer der Region

-------------------

Hannover: Wasch-Fan erhält Anzeige

Doch der Waschgang fand sein jähes Ende in Hannover. Denn die Polizei nahm den 28-Jährigen ohne Wohnsitz mit zur Wache. Er hat nun eine Anzeige wegen Leistungserschleichung am Hals. (abr)