Niedersachsen 

Niedersachsen: Mann bricht in Laden ein – dann wird es richtig peinlich

Das hatte sich ein Einbrecher in Lüneburg in Niedersachsen wohl anders vorgestellt. Denn nachdem er in den Laden gelangt war, wurde es für ihn richtig peinlich...(Symbolbild)
Das hatte sich ein Einbrecher in Lüneburg in Niedersachsen wohl anders vorgestellt. Denn nachdem er in den Laden gelangt war, wurde es für ihn richtig peinlich...(Symbolbild)
Foto: dpa/Daniel Maurer

Lüneburg. Das hatte sich ein Einbrecher in Niedersachsen wohl anders vorgestellt! In den Laden marschieren, Sachen klauen und wieder raus – aber das war wohl nichts.

Denn der Einbrecher aus Niedersachsen kam zwar in den Laden, aber nicht wieder raus! Zugetragen hat sich das Spektakel am Freitagabend in der Grapengießerstraße in Lüneburg.

---------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Hannover: Zugbegleiter wundert sich über Wasserlache im Zug – unglaublich, was sich hinter der Klotür abgespielt hat

Eintracht Braunschweig gespalten – wegen DIESER Fan-Aktion

VW: Irre 8-Tage-Woche geplant – DAS steckt dahinter

-----------------------

Niedersachsen: Einbrecher sperrt sich im Laden ein

Laut Polizei ist der 26-Jährige durch die Tür in das Geschäft marschiert. Er schloss sie hinter sich. Und genau das war wohl der Fehler. Denn die Tür ließ sich nicht mehr öffnen. In seiner „Not" habe der Mann daraufhin eine Scheibe eingeworfen, um wieder ins Freie zu gelangen.

Das allerdings haben Anwohner gehört und sofort die Polizei gerufen. Die konnte den Einbrecher dann auch erwischen. Und er muss sich nun nicht nur wegen Einbruchs verantworten. Denn die Polizei konnte bei ihm auch noch Drogen und ein Einhandmesser finden. (abr)