Niedersachsen 

Niedersachsen: Passanten finden Kartons – darin machen sie eine beunruhigende Entdeckung

In Delmenhorst fand ein Spaziergänger einen ganzen Stapel mysteriöser Kartons
In Delmenhorst fand ein Spaziergänger einen ganzen Stapel mysteriöser Kartons
Foto: Polizei Delmenhorst

Delmenhorst. Ein mehr als überraschender Fund: Am vergangenen Mittwoch haben Passanten eine schreckliche Entdeckung gemacht.

Sie waren spät abends an der Westfalenstraße in Delmenhorst, Niedersachsen, unterwegs, als ihnen etwas auffiel.

Auf einer Grünfläche bemerkten die Spaziergänger mehrere Pappkartons, teils aufeinandergestapelt. Die Kisten waren recht groß und mit Klebeband verschlossen. Vorsichtshalber riefen die Passanten die Polizei hinzu.

Niedersachsen: Beunruhigende Entdeckung in Kartons

Dann hörten die Zeugen etwas Beunruhigendes: Es schien von innen an den Kartonwänden zu kratzen. Als die Polizei eintraf, warfen die Beamten schließlich einen Blick in die Kisten. Darin fanden sich – Katzen!

______________

Mehr von news38:

Orkan angekündigt – Wetter-Experte mit deutlichem Statement: „Bemerkenswerte Lage“

Hund auf A29 in Niedersachsen erschossen: Autofahrer müssen dramatische Szenen mitansehen!

Kreis Gifhorn: Flammen-Infero zerstört Herzstück eines Dorfes – jetzt ist klar, warum das Feuer ausbrach

______________

Und zwar nicht nur einige, sondern elf ausgewachsene Katzen! Auf den ersten Blick wirkten die Tiere gesund und gepflegt. Offenbar hat sie jemand ausgesetzt.

Die Katzen warten im Tierheim auf neue Besitzer

Die Katzen wurden vorerst ins Tierheim gebracht. Etwas, das auch die vorherigen Besitzer ganz einfach hätten tun können! Weil die jedoch die Tiere stattdessen illegal ausgesetzt haben, sucht die Polizei nun nach den Tätern.

+++ VW: Erwischt! Geheime Fotos vom T7 aufgetaucht – und das, obwohl er erst 2021 vorgestellt werden soll +++

Wer am Mittwoch zwischen 23 und 0 Uhr womöglich eine oder mehrere Personen oder auch ein verdächtiges Fahrzeug an der Westfalenstraße bemerkt hat, kann sich unter Tel. 04221 / 155 90 bei der Polizei melden. (wt)