Niedersachsen 

Flughafen Hannover: Passagiere können sich vor dem Abflug HIERMIT die Zeit vertreiben

Fluggästen bietet sich eine neue Attraktionen am Flughafen Hannover.
Fluggästen bietet sich eine neue Attraktionen am Flughafen Hannover.
Foto: Birdly & istockfoto, Thomas Sereda/ imago images/ Fotomontage News38

Hannover. Der Wind bläst dir um die Ohren, dabei fliegst du durch Häuserschluchten wie ein Vogel. Science-Fiction? Ein bisschen. Aber dennoch kannst du genau das am Flughafen Hannover erleben.

Möglich macht's der Vogelflugsimulator Birdly. „Einzigartig in Norddeutschland können Fluggäste und Besucher mit dem Birdly fliegen wie ein Vogel“, verspricht der Flughafen Hannover.

Flughafen Hannover: Neue Attraktion erhält Einzug

Und so funktioniert's: Durch Virtual Realitiy wirst du in eine interaktive Umgebung versetzt. Auf einer hydraulischen Liegefläche soll du dann ein „absolut realistisches Flugerlebnis“ vermittelt bekommen.

Der Spaß dauert knapp dreieinhalb Minuten und kostet 9,50 Euro. Bisher stehen zwei virtuelle Welten zur Auswahl: Die Häuserschlucht einer Großstadt und eine Dinosaurier-Landschaft aus der Kreidezeit. Der Veranstalter verspricht: Es werden weitere Szenerien folgen.

Um das Erlebnis noch realistischer gestaltet wird, spürt man sogar Wind im Gesicht, ähnlich wie in einem 4D-Kinosaal. Zum Vergleich: In einem Kino in Berlin mit 4D-Effekt zahlt man auf den normalen Ticketpreis nochmals sechs Euro drauf, dafür geht ein Kinothriller auch deutlich länger als vier Minuten.

_______________________

Mehr zum Thema Flughafen Hannover:

_______________________

Termine müssen online gebucht werden

Termine müssen vorab online gebucht werden und sind hier erhältlich. Im Preis ist der Eintritt auf die Aussichtsterrasse und die Ausstellung Welt der Luftfahrt mit inbegriffen.

Die Mindest-Körpergröße für den Simulator: Spannweite von Fingerspitze zu Fingerspitze mindestens 1,10 Meter. Das Mindestalter beträgt sechs Jahre.