Niedersachsen 

Niedersachsen: DJ spielt schlechte Musik – darauf greift ein Gast zu brutaler Maßnahme

In Niedersachsen ist ein DJ angeschossen worden – gefiel den Partygästen die Musik nicht? (Symbolbild)
In Niedersachsen ist ein DJ angeschossen worden – gefiel den Partygästen die Musik nicht? (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Bad Pyrmont. Lag es an der Musik? In Niedersachsen ist ein DJ mit einer Softair-Waffe angeschossen worden. Laut Polizei musste der 31-Jährige danach stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Ärzte fanden in seiner Kopfwunde ein Softair-Geschoss.

Zur Tat kam es bereits am frühen Sonntagmorgen in einer Kellerbar in Bad Pyrmont, das liegt im Westen von Niedersachsen. Zeugen sagen, dass sie plötzlich einen Knall hörten. Einen größeren Streit habe es zuvor nicht gegeben.

Niedersachsen: Polizei befragt vier Tatverdächtige

Aber: Laut NDR hat die Polizei am Mittwoch drei Männer und eine Frau befragt.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Sie sollen vor dem Schuss dabei beobachtet worden sein, wie sie sich teils heftig beim DJ über die ihrer Meinung nach schlechte Musik beschwerten. (ck)