Niedersachsen 

Niedersachsen: Schlimmer Unfall wegen Glätte – Auto rast gegen Baum

Wegen plötzlicher Glätte kam es in Niedersachsen zu einem schweren Unfall (Symbolbild)
Wegen plötzlicher Glätte kam es in Niedersachsen zu einem schweren Unfall (Symbolbild)
Foto: Imagebroker/Imago

Osnabrück. Fast dachte man, der Winter wäre vorbei – da wurde es überraschend noch einmal richtig kalt in der Nacht zu Freitag. Damit hatten viele Autofahrer nicht gerechnet, was zu zahlreichen Unfällen wegen der plötzlichen Glätte führte. Auch im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen.

In Berge kam die rutschige Fahrbahn für einen Autofahrer überraschend. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen, der rutschte und wurde gegen einen Baum geschleudert. Das Fahrzeug landete im Straßengraben.

Niedersachsen: Plötzliche Glätte sorgte für Unfall

Polizei und Rettungskräfte rückten an und sperrten vorsorglich die Straße ab. Ein Insasse des Unfallwagens war im Wrack eingeklemmt und musste aufwändig befreit werden. Insgesamt wurden drei Menschen bei dem Crash schwer verletzt.

+++Coronavirus: Verdachtsfall im Harz! Schüler sollen nach Italien-Urlaub zuhause bleiben+++

Der Fahrer und seine beiden Begleiter werden derzeit im Krankenhaus betreut. Über Alter und Geschlecht der Betroffenen gibt es noch keine Informationen.