Niedersachsen 

Hannover: Nach versuchter Tötung – Polizei sucht dringend Zeugen

In Sehnde bei Hannover wurde ein 41-Jähriger brutal attackiert (Symbolbild)
In Sehnde bei Hannover wurde ein 41-Jähriger brutal attackiert (Symbolbild)
Foto: Blickwinkel/Imago

Sehnde. Es ist ein ebenso rätselhafter wie schockierender Fall, der sich am Donnerstag in Sehnde bei Hannover ereignete. Ein Mann wurde beinahe zum Mörder – und noch ist absolut unklar, wieso.

Opfer der brutalen Tat wurde ein 41-jähriger Mann, der an der Achardstraße in Sehnde wohnt. Er verließ morgens gegen 7 Uhr sein Haus und wollte in sein Auto steigen, das im Hof parkte. Als er die Fahrertür geöffnet und sich hinters Steuer gesetzt hatte, schlug der Täter plötzlich zu.

Hannover: 41-jähriger Mann brutal zusammengeschlagen

Der Täter muss es gezielt auf den 41-Jährigen abgesehen haben. Er stellte offenbar keine Forderungen, wollte nichts stehlen. Stattdessen begann er direkt, mit einem noch unbekannten Gegenstand auf den Mann einzuschlagen. Mehrfach, und mit brutaler Gewalt.

-----------------

Mehr News aus Hannover:

Coronavirus-Angst: So rüsten sich Unternehmen aus Niedersachsen für den Ernstfall

Flughafen Hannover: Zoll entdeckt tote Riesenratte – ekelhaft, was der Mann mit dem Tier vorhat

Hannover: Kind läuft plötzlich auf die Straße – Autofahrerin kann nicht mehr bremsen

-----------------

Die Frau des Opfers bekam mit, was sich draußen abspielte und schrie den Täter panisch an. Der ergriff daraufhin die Flucht. Die Frau rief sofort einen Rettungswagen, der den verletzten Mann ins Krankenhaus brachte. Er wird dort noch behandelt.

Sowohl die schockierte Ehefrau als auch die Polizei sind völlig ratlos, wieso es zu dieser grausamen Tat kam und warum es ein Krimineller auf den 41-Jährigen abgesehen haben könnte.

Polizei sucht kleinen, korpulenten Mann mit rotem Kombi

Die Polizei sucht jetzt nach dem brutalen Täter: Er soll mit etwa 1,70 Meter eher klein gewesen sein, dafür korpulent, und er hatte dunkle Haare. Er trug zur Tatzeit eine helle Jacke und eine blaue Jeans. Als er flüchtete, soll er in einem roten Kombi in Richtung der B443 davongefahren sein.

Nun sucht die Kripo Hannover dringend Zeugen, die die Geschehnisse in Sehnde vielleicht beobachtet haben und womöglich Angaben zu dem roten Fluchtfahrzeug machen können. Falls du etwas gesehen hast oder mehr zu der Tat sagen kannst, melde dich bitte unter Tel. 0511 / 109 55 55.