Niedersachsen 

Niedersachsen/Sachsen-Anhalt: Tragischer Flugzeugabsturz! Zwei Menschen tot

Helfer bergen das völlig zerstörte Flugzeugwrack in Sachsen-Anhalt. Die beiden Insassen aus Goslar (Niedersachsen) kamen ums Leben.
Helfer bergen das völlig zerstörte Flugzeugwrack in Sachsen-Anhalt. Die beiden Insassen aus Goslar (Niedersachsen) kamen ums Leben.
Foto: Matthias Strauss

Auf dem Sportflugplatz Hoym in Sachsen-Anhalt, wenige Kilometer hinter der Landesgrenze zu Niedersachsen, ist es am Sonntag zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein Ultraleichtflugzeug ist unmittelbar nach dem Start abgestürzt – beide Insassen kamen dabei ums Leben.

Bei den Opfern handelt es sich den Angaben zufolge um einen 52-jährigen Mann und eine 36-jährige Frau aus Niedersachsen. Sie stammen aus dem Raum Goslar.

Niedersachsen/Sachsen-Anhalt: Tragisches Unglück auf Flugplatz

Es sollte ein schöner Ausflug im Ultraleichtflugzeug werden – doch der endete dramatisch. Am Sonntagmittag gegen 16 Uhr startete der kleine Flieger vom Sportflugplatz Hoym in Sachsen-Anhalt. Doch nur wenige Meter nach dem Start kam es zum Unglück.

Die Maschine stürzte ab und geriet in Flammen. Die Feuerwehr versuchte, das brennende Flugzeug zu löschen. Für die Insassen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Flugzeugabsturz fordert zwei Todesopfer

Ein 52-Jähriger sowie eine 36-jährige Frau konnten nur noch tot geborgen werden.

---------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

---------------------------

Wieso es kurz nach dem Start zu dem folgenschweren Crash kam, ist bislang noch unklar. Kriminalpolizei und Bundesamt für Flugunfalluntersuchung haben die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. (dpa)