Niedersachsen 

„Shopping Queen“ in Hannover: Fans fassungslos – „Jetzt fährt sie die Karre grad an die Wand“

Der Schuhkauf von Alina hat Fans und Guido Maria Kretschmer viele Nerven gekostet.
Der Schuhkauf von Alina hat Fans und Guido Maria Kretschmer viele Nerven gekostet.
Foto: TV Now/Vonstantin Ent.

Hannover. „Bildschön“, „sie ist nicht nur von außen schön, sondern auch von innen“, „tolles Gesicht, tolle Haare, tolle Figur“ – die „Shopping Queen“-Kandidatinnen aus Hannover sind voll des Lobes für Alina.

Die Innenarchitektin shoppt an Tag vier bei „Shopping Queen“ in Hannover. Und darf man den Twitter-Nutzern glauben, so raubt ausgerechnet ihr Einkaufsbummel den Fans den letzten Nerv. Die Meinung ist klar: „Jetzt fährt sie die Karre grad an die Wand“.

„Shopping Queen“: Alina aus Hannover shoppt an Tag 4

Und auch Guido Maria Kretschmer ist am Ende noch in modischer Trauer. Und das alles nur, weil Kandidatin Alina (31) eine bestimmte Sache nicht gekauft hat.

In dieser Woche dreht sich bei „Shopping Queen“ alles um die goldene Mitte. Denn die Mädels sollen eben diese mit einem tollen Gürtel in Szene setzen. Bisher hat das die Woche auch ganz gut geklappt. Ein Kracher-Look war allerdings noch nicht dabei. Die Hoffnung ruht auf Alina.

„Die wird sicher heute einen tollen Look haben“, ist sich auch Guido sicher. Schnell schießt sich die 31-Jährige auf ein Kleid ein. Dazu ein brauner Gürtel. Es läuft! Doch dann kommen die Schuhe... und die treiben auch die Twitter-User in den Wahnsinn.

Das ist Shopping Queen:

  • Shopping Queen ist eine Doku-Soap des Senders VOX
  • Sie wird seit dem 30. Januar 2012 von Montag bis Freitag ausgestrahlt
  • In der Sendung kämpfen fünf Kandidatinnen um ein Preisgeld von 1.000 Euro
  • Die Show wird jeweils in einer Stadt oder wahlweise einer Region gedreht
  • Mit 500 Euro muss sich jede Kandidatin innerhalb von vier Stunden ein Outfit kaufen, das zu einem vorher festgelegten Motto passt

+++„Shopping Queen“ in Hannover: Irre Liebesgeschichte – SO hat diese Kandidatin (56) ihren Mann kennengelernt+++

Schuh-Kauf sorgt für Frust bei „Shopping Queen“-Fans

Alina hat schnell gelbe Stiefel im Blick. Das kann die Verkäuferin nicht ganz nachvollziehen. Wieso kein Schuh passend zu dem Braunton des Gürtels? „Ja, das verstehe ich auch nicht“, kommentiert Guido prompt.

Dann zückt die Verkäuferin einen hohen, braunen Stiefel. „Traumschuh“, findet der Modedesigner. Auch die Twitter-Nutzer sind sich einig: „Der Stiefel ist mega“, „Nimm die Stiefel ohne Strumpfhose bei dem Kleid“. Doch dann „nimmt sie die potthässlichen Pömps“, ....

-------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Coronavirus in Niedersachsen: Erster Fall in Braunschweig und weitere Verdachtsfälle in der Region

VW: Mitarbeiter hoffen auf Mega-Bonus! Diese Summe steht im Raum

Braunschweig: Änderung im Nahverkehr 2 bald kannst du in den Bussen....

-----------------------

Trotzdem: Alina landet vorerst an der Spitze

Ja, da blutet das Modeherz. Alina entscheidet sich am Ende für gelbe Schuhe, mit flachem Absatz. Der Grund: Der Stiefel würde zu sehr im Fokus stehen. Gudio findet dafür klare Worte: „Wenn du wirklich nie mehr einen Mann treffen willst, musst du diesen Schuh anziehen.“ Autsch. „Das ist ein Oma-Schuh, also ehrlich.“

+++„Shopping Queen“ in Hannover: Ausgerechnet ER ist ihre Shopping-Begleitung – „Wie geil ist das denn?!“+++

Sein Fazit: „Die hätte alles in der Hand gehabt, die ist schön, die ist aufregend, aber sie hat den Look nicht vollendet.“ Von den anderen Shopping-Queen Kandidatinnen gibt es gemischte Kritik. Am Ende landet Alina trotzdem mit 33 Punkten gemeinsam mit Anja auf dem vorerst ersten Platz. Das Kleid, ihre Frisur und ihr Make-Up waren aber auch wirklich schön. Immerhin!