Niedersachsen 

Wegen Coronavirus: Mann will Hamstereinkauf tätigen, dann eskaliert die Situation an der Supermarkt-Kasse

Ein Streit an einer Kasse in Niedersachsen eskalierte. Der Auslöser: Das Coronavirus.
Ein Streit an einer Kasse in Niedersachsen eskalierte. Der Auslöser: Das Coronavirus.
Foto: Matthias Balk/dpa

Osnabrück. Unfassbar, wozu das Coronavirus die Menschen in Niedersachsen treibt...

Ein „Hamsterkauf“ von 50 Packungen Mehl hat in einem Supermarkt bei Osnabrück eine Rauferei verursacht. Ein Mann hatte in Hilter das Mehl in seinen Einkaufswagen gepackt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

_____________________

>> Alles, was du zum Coronavirus in Niedersachsen wissen musst, erfährst du HIER!

>> Wie ist die Lage bei Eintracht Braunschweig? Das erfährst du HIER!

>> Wie entwickelt sich die Situation weltweit und in Deutschland? Den aktuellsten Stand erhältst du HIER!

>> Dieses simple Haushaltsmittel ist fast so gut wie Desinfektionsmittel

_____________________

Wegen Coronavirus: Mann rastet an Supermarkt-Kasse aus

An der Kasse wurde ihm der Kauf einer so großen Menge am Donnerstagabend verweigert: Er könne 20 Packungen erwerben, die restliche Menge solle aber für andere Kunden im Geschäft bleiben.

Der 41-Jährige stritt sich mit zwei Supermarkt-Mitarbeitern, bis es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam. Am Ende blieben die 50 Kilogramm Mehl im Laden. (dpa/mb)