Niedersachsen 

Wegen Coronavirus: Müssen Sparkassen-Kunden jetzt bangen? „In einer solchen Situation...“

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf die Sparkasse?
Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf die Sparkasse?

Hannover. Beim Blick auf die aktuellen Aktienkurse schwant vielen Bankkunden nichts Gutes. Weltweit wirkt sich die Ausbreitung des Coronavirus auf die Wirtschaft aus. Am Freitag stellte Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen (SVN), die Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2019 vor.

Dabei kam Thomas Mang auch auf die vom Coronavirus gebeutelte Wirtschaft zu sprechen.

Coronavirus: Sparkassen-Verbandschef mit eindeutiger Forderung

„Das wird man nicht alleine durch Kredite auffangen können, sondern hier muss auch in einer solchen Situation – unverschuldet sind diese Unternehmen in diese Schwierigkeiten geraten, sie haben ja keine Fehler gemacht – es auch von staatlicher Seite Unterstützung geben müssen“, zitiert das Wirtschaftsmagazin der IHK Hannover den Verbandspräsidenten.

Weiter meint er, dass der gesamten Kreditwirtschaft klar sei, dass die zugesagten Kreditlinien in Zukunft stärker in Anspruch genommen werden würden.

_____________________

Alles, was du zum Coronavirus wissen musst:

>> Wie ist die Lage bei Eintracht Braunschweig? Das erfährst du HIER!

>> Wie entwickelt sich die Situation weltweit und in Deutschland? Den aktuellsten Stand erhältst du HIER!

>> Dieses simple Haushaltsmittel ist fast so gut wie Desinfektionsmittel

>> Solltest du deinen Urlaub stornieren? Hier mehr dazu!

_____________________

Niedersächsische Sparkassen schließen Geschäftsjahr positiv ab

Zuvor hatte Mang die aktuellen Zahlen aus Niedersachsen präsentiert. Wie das Branchenmagazin Wirtschaft berichtet, haben die 41 niedersächsischen Sparkassen ihre Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2019 um 5 Prozent auf 114,7 Mrd. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis vor Bewertung sank von 866 Mio. Euro auf 850 Mio. Euro (0,76 Prozent der DBS).

Dazu sagte Sparkassenchef Mang: „Trotz dieser widrigen Umstände sind unsere Sparkassen stabil und auf dieser Erfolgsspur wollen wir auch bleiben.“ Die Einlagen stiegen um 6 Prozent auf 87 Mrd. Euro. Das Kreditvolumen wuchs um 5 Prozent auf 85 Mrd. Euro. Auf den höchsten Stand seit Jahren stieg das Geschäft mit Unternehmen und Selbstständigen (+ 7 Prozent auf 44 Mrd. Euro). Auch der Bestand an vermittelten Konsumentenkrediten erhöhte sich deutlich (+ 22 Prozent). (red)