Niedersachsen 

Braunschweig: Mann kommt aus dem Knast – und macht dann wieder alles falsch

Ein Mann aus Braunschweig hat die Polizei in Lingen auf Trab gehalten. Nach kurzer Freiheit sitzt er jetzt wieder hinter Gittern... (Symbolbild)
Ein Mann aus Braunschweig hat die Polizei in Lingen auf Trab gehalten. Nach kurzer Freiheit sitzt er jetzt wieder hinter Gittern... (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig/Lingen. Ein Mann aus Braunschweig kann es offensichtlich einfach nicht lassen... Der 23-Jährige war erst am Freitag nach einer Haftstrafe aus der JVA Vechta entlassen worden – seit Sonntagmorgen sitzt er dort wieder...

In der Zwischenzeit soll der in Braunschweig gemeldete Mann ganze acht Straftaten begangen haben, berichtet die Polizei. Demnach wurde der Mann am Freitagabend in einer Kneipe in Lingen renitent und ignorierte das ausgesprochene Hausverbot.

Mann aus Braunschweig nicht belehrbar

Die eingesetzten Polizeibeamten beleidigte er. Weil er sie auch angriff, durfte der Mann in einer Gewahrsamzelle übernachten. Samstagmorgen durfte er wieder raus.

Am Nachmittag erwischte ein Mitarbeiter eines Sportladens den jungen Mann dabei, wie er gerade Waren im Wert von rund 300 Euro mitgehen lassen wollte. Der 23-Jährige drohte ihm und riss sich los.

23-Jähriger nach kurzem Ausflug zurück in der JVA

Die Polizei stellte den mutmaßlichen Dieb. Und: Die Beamten fanden schnell heraus, dass der Braunschweiger zuvor mindestens einen weiteren Ladendiebstahl begangen hatte.

----------------

Mehr von uns:

----------------

Der 23-Jährige wurde am Sonntagmorgen einem Haftrichter beim Amtsgericht in Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Wiederholungs- und Fluchtgefahr. (ck)