Niedersachsen 

A4: Mega-Crash! Mehrere Verletzte – Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach einem Crash auf der A4 musste sogar ein Rettungshubschrauber ausrücken (Symbolbild).
Nach einem Crash auf der A4 musste sogar ein Rettungshubschrauber ausrücken (Symbolbild).
Foto: imago images / 3S PHOTOGRAPHY

Heftiger Autounfall auf der A4! Zwischen Jena und Weimar hat es heftig gekracht.

An dem Unfall am Sonntagnachmittag waren insgesamt vier Autos beteiligt, mehrere Personen wurden verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber musste zur Unfallstelle auf der A4 ausrücken.

A4: Heftiger Unfall - mehrere Verletzte

Gegen 14.45 Uhr ging bei der Polizei der Alarm ein: Auf der A4 in Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe der Anschlussstelle Magdala hatte sich ein schwerer Crash ereignet. Beim Spurwechsel fuhr ein Pkw auf seinen Vordermann auf. Dadurch geriet dieser ins Schleudern und riss zwei weitere Autos mit in den Unfall.

Der schlingernde Wagen überschlug sich danach und landete schließlich auf dem Dach. Ein Rettungshubschrauber wurde zur Bergung des Verwundeten gerufen.

----------

Mehr Top-News:

Niedersachsen: Mann (32) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei – und stirbt

Coronavirus: Schock-Zahlen aus Italien ++ Ärzte mit dringender Forderung ++ Bayern plant den Katastrophenfall

----------

Sieben Personen wurden bei dem Crash verletzt, mindestens eine davon schwer, teilte die Polizei mit. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro. Die Vollsperrung der A4 wurde nach etwa einer Stunde wieder aufgehoben. (the)