Niedersachsen 

Niedersachsen: Mann zeigt Diebstahl bei der Polizei an – und erlebt eine böse Überraschung

Niedersachsen: Kuriose Situation auf der Polizeiwache in Hildesheim.
Niedersachsen: Kuriose Situation auf der Polizeiwache in Hildesheim.
Foto: imago images / Ralph Peters

Hildesheim. Einmal nicht hingeschaut, da war seine Einkaufstüte schon verschwunden: Ein 28-jähriger Mann aus Hildesheim (Niedersachsen) zeigte diesen Diebstahl seiner Einkäufe, Tabakwaren im Wert von 22 Euro bei der Polizei an.

Dass er die Polizeiwache am Ende mit 474 Euro weniger in seinem Portemonnaie verlassen würde, konnte der Mann zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen...

Niedersachsen: Mann zeigt Diebstahl an – dann werden die Polizisten hellhörig

Die Polizisten überprüften vor Ort zunächst die Personalien des bestohlenen Mannes. Dabei staunten sie nicht schlecht: Sie stießen auf ein großes amtliches Register. Diebstahl, Räuberischer Diebstahl, Widerstand, Körperverletzung und Sachbeschädigung seien nur ein kleiner Auszug, sagte ein Polizeisprecher.

Damit nicht genug. Der 28-Jährige wurde mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht, weil er eine Geldstrafe in Höhe von 474 Euro wegen Beleidigung nicht bezahlt hatte.

--------------------

Mehr Neuigkeiten aus Niedersachsen:

VW im Corona-Modus: Jetzt geht das Unternehmen diesen drastischen Schritt

Peine: Fiese Corona-Attacke auf Polizisten? Jetzt gibt es Gewissheit!

Hannover: Autofahrer (72) erfasst Rennradfahrer – 28-Jähriger stirbt

--------------------

Tüten-Diebstahl bislang nicht aufgeklärt

Die Beamten ließen den Mann wieder gehen, nachdem er den Geldbetrag in bar beglichen hatte.

Seinen Tabak hat der 28-Jährige noch nicht zurück. Der von ihm angezeigte Tüten-Diebstahl ist bisher ungeklärt. (vh)