Niedersachsen 

Niedersachsen: Neben Corona kommt jetzt weitere Seuche auf uns zu – Fotos zeigen schockierendes Ausmaß

Die Vogelgrippe breitet sich in Niedersachsen und Deutschland aus. Tausende Tiere mussten bereits getötet werden. (Archivbild)
Die Vogelgrippe breitet sich in Niedersachsen und Deutschland aus. Tausende Tiere mussten bereits getötet werden. (Archivbild)
Foto: imago images/momentphoto/Bonss

Das Coronavirus hält Niedersachsen in Schach. Doch jetzt rollt noch eine weitere Seuche auf das Land zu. Und in Niedersachsen und in Sachsen-Anhalt mussten deshalb bereits Tausende Tiere sterben.

Denn die Geflügelpest rollt an und scheint Deutschland in diesem Jahr wieder mit voller Wucht zu treffen. Bilder aus Sachsen-Anhalt, unmittelbar an der Grenze zu Niedersachsen, zeigen jetzt das schockierende Ausmaß der Geflügelpest.

Niedersachsen: Vogelgrippe fordert Tausende Opfer

Bereits am vergangenen Wochenende ist die Geflügelpest im Landkreis Aurich in Niedersachsen festgestellt worden. 100.000 Tiere mussten in der Gemeinde Dornum getötet werden. Ein Sperrbezirk ist in einem Radius von drei Kilometern rund um den Betrieb errichtet worden.

Gut eine Woche später dann die nächste Hiobsbotschaft. In einem landwirtschaftlichen Betrieb in Wieglitz im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt ist die Vogelgrippe ausgebrochen. In einem stundenlangen Großeinsatz mussten Feuerwehr, THW und Seuchenbekämpfer in der Nacht zu Dienstag etwa 20.000 Tiere töten, verladen und abtransportieren.

Bilder aus Sachsen-Anhalt zeigen schockierende Szenen

Es sind erschreckende Szenen, die das Ausmaß dieser Seuche zeigen. Ein Lkw musste die versuchte Ladung aus der Putenmastanlage fahren. Jeder einzelne Sattelzug musste mühsam dekontaminiert werden. Auch um diesen Ort ist ein Sperrbezirk in einem Radius von drei Kilometern eingerichtet worden.

---------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Braunschweig: Ur-Oma schreibt Brief an ihre Enkel – auch DU solltest ihn lesen

Coronavirus Niedersachsen: Kriminologe mit düsterer Prognose – „Das droht uns auch"

VW im Corona-Modus: Vorstand mit klarer Ansage – „Bereiten uns darauf vor, dass..."

---------------------------

Zuletzt hatte die Vogelgrippe 2017 in Deutschland gewütet. Hunderttausende Vögel mussten nach Angaben der Verbraucherzentrale getötet werden. Die Seuche befällt vor allem Hühnervögel und Puten, aber auch Wassergeflügel wie Enten und Gänse. Seitens der Verbraucherzentrale heißt es, dass eben jene Seuche hohe Verluste verursachen kann und deshalb frühzeitig Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Übertragen würde die Vogelgrippe vor allem von Zugvögeln. Diese würden die Krankheit einschleppen. Heim und Wildtiere sollten daher nicht aus Futterstellen trinken, an denen sich auch Vögel bedienen. (abr/mit dpa)