Niedersachsen 

Hannover: Deshalb ist an DIESEM Wochenende besonders viel Polizei unterwegs

Kontaktverbot: Was bedeutet das genau?

Kontaktverbot: Das darfst du und das nicht.

Beschreibung anzeigen

Das Wochenende in Niedersachsen verspricht traumhaftes Frühlingswetter – und zahlreiche Polizisten, die auf den Straßen in Hannover unterwegs sein werden.

Denn während die Sonne das ganze Wochenende über aus ihrem Versteck kommt, sind die Menschen in Hannover und ganz Deutschland dazu angehalten, nicht gegen das Kontaktverbot zu verstoßen.

Hannover: Polizei stockt Einsatzkräfte wegen Corona auf

Das bedeutet auch: Rausgehen ja, aber nur alleine, zu zweit oder mit dem gemeinsamen Haushalt. Und dann auch nur zum Sport machen oder zum Spaziergang. Im Park auf dem Rasen liegen und die Sonne genießen ist hingegen tabu.

Die Polizei in Hannover befürchtet, dass aber gerade das schöne Wetter die Menschen ins Freie ziehen wird. Vor allem an beliebten Hotspots wie der Eilenriede, den Maschsee oder das Steinhuder Meer. Deshalb rüstet die Polizei zusätzlich auf und wird nach eigenen Angaben vermehrt an diesen Plätzen kontrollieren.

----------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Wolfenbüttel verlegt Markt extra wegen Corona – Bürgermeister genervt: „Wir müssen das unterbinden"

Spritpreise: Braunschweig bleibt Spitzenreiter – aber ein Nachbar holt auf

Online bestellen in Braunschweig und Umgebung: Hier unterstützt du lokale Unternehmen

--------------------

Polizei mit Reiterstaffel und Fahrradstreifen unterwegs

Die Polizei wird nicht nur mit der Reiterstaffel unterwegs sein, sondern zusätzlich auch mit Fahrradstreifen. „Wir werden die erforderlichen Maßnahmen zur Einhaltung der Allgemeinen Verfügungen der Region Hannover mit deutlich sichtbarer Präsenz kontrollieren und die Verbote konsequent durchsetzen", betont die Polizei Hannover.

Die Maßnahmen sollen allerdings nicht nur für das anstehende Wochenende gelten, sondern auch in den kommenden Tagen und Wochen. Insbesondere übrigens während der Osterfeiertage.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in Niedersachsen gibt es übrigens in unserem Newsblog <<<. (abr)