Niedersachsen 

Carsten Maschmeyer meldet sich endlich wieder – seine Worte sollten zu denken geben

Carsten Maschmeyer
Carsten Maschmeyer
Foto: imago images / Future Image

Es sind Zeiten, mit denen zu Beginn des neuen Jahres wohl niemand rechnen konnte: Wegen des Coronavirus liegt das öffentliche Leben in Deutschland nahezu still, nur die, die wirklich müssen, gehen noch zur Arbeit.

Die, die können, arbeiten im Home Office. Ein Großteil der deutschen Bevölkerung isoliert sich in den eigenen vier Wänden. So auch Carsten Machmeyer. Der Unternehmer meldet sich jetzt aber zurück – und seine Worte geben zu denken.

Carsten Maschmeyer mit deutlichen Worten

Bei Instagram teilt Carsten Maschmeyer ein Bild mit einem Zitat. „Ob jemand loyal und fleißig arbeitet, hat mit dem Ort seiner Tätigkeit am Ende nichts zu tun. Nichtstuer können sich auch in den schönsten Großraumbüros verstecken“, heißt es dort.

Der Ehemann von Veronica Ferres scheint ein Unterstützer der Arbeit von zu Hause aus zu sein. Unter das Bild schreibt er: „Home Office klappt viel besser, als wir das alle vor der Krise erwartet haben.“ Doch der 60-Jährige geht noch weiter.

+++ Veronica Ferres am Boden! „Die aktuelle Situation..." +++

Home Office und flexible Arbeitszeiten bald normal?

Er geht davon aus, dass bald noch ein viel größerer Umbruch erfolgen wird. „In diesem Zusammenhang wird auch eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten folgen. Manche sind nun mal eher nachts produktiv, andere frühmorgens", so Carsten Maschmeyer weiter. Das Home Office sei dafür besser geeignet. Seine Meinung: Unsere gesamte Arbeitskultur könnte sich - nicht zuletzt durch die Coronakrise - verändern.

----------------

Mehr zu Carsten Maschmeyer:

Carsten Maschmeyer: Ehefrau Veronica Ferres mit drastischem Schritt - „Ich habe...“

Carsten Maschmeyer: Nach Krebs-Diagnose – Veronica Ferres mit herzzerreißender Botschaft

Top-Themen:

Hannover: Nach mysteriösem Tötungsversuch – Fall nimmt überraschende Wendung

Wetter in Niedersachsen: Der Frühling ist da! Doch es gibt auch schlechte Nachrichten

----------------

Von seinen Followern will der „Höhle der Löwen“-Star wissen, wie sie das Arbeiten zuhause empfinden. Die Erfahrung ist eindeutig.

Eine Auswahl an Kommentaren:

  • Wahre Worte! Ich denke, das Problem der Arbeitgeber ist, das Vertrauen in seinen Mitarbeiter zu haben, die Arbeiten sorgfältig zu erledigen wenn er nicht unter „Kontrolle“ im Büro sitzt! Es ist aber nicht die Büro-Anwesenheit, die die Arbeit erledigt, sondern das Pflichtbewusstsein das zu tun, für was man bezahlt wird! Aus dieser schlimmen Krise werden viele positive Eigenschaften hervorgehen, auch wenn viele diese jetzt noch nicht sehen können!
  • Ich arbeite in einem schwedisch/norwegischem Konzern.. bei uns war Home Office vorher schon ok und gehört zur Arbeitskultur. Ich finde das ist ein Geben und Nehmen von Flexibilität - gut für Unternehmen und für Arbeitsnehmer. Ich liebe es von zuhause aus zu arbeiten!
  • Wahre Worte. Wichtig ist die Identifikation mit dem, was man tut.
  • Volltreffer

Ob der Unternehmer damit recht behalten wird? Wir werden sehen. (cs)