Niedersachsen 

Hannover: Polizei findet toten Mann (28) – ausgerechnet hier

Eine Mitarbeiterin der Spurensicherung der Polizei Hannover trägt Beweismaterial über einen Friedhof im Stadtteil Kirchrode. Friedhofsmitarbeiter haben am frühen Morgen einen toten Mann auf dem Friedhof entdeckt. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.
Eine Mitarbeiterin der Spurensicherung der Polizei Hannover trägt Beweismaterial über einen Friedhof im Stadtteil Kirchrode. Friedhofsmitarbeiter haben am frühen Morgen einen toten Mann auf dem Friedhof entdeckt. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Schockfund in Hannover: Friedhofsmitarbeiter haben am Morgen einen männlichen Leichnam auf dem Gelände entdeckt. Die Ermittler der Polizei Hannover gehen von einem Gewaltverbrechen aus.

Am Mittwoch teilte die Polizei mit, dass sie eine Leiche auf dem Jakobifriedhof an der Straße Kleiner Hillen im Stadtteil Kirchrode gefunden habe. Der Tote soll am Morgen gegen 7 Uhr entdeckt worden sein. Eine Obduktion brachte nun erste Hinweise, um wen es sich dabei handeln soll.

Hannover: Toter bereits vor mehreren Tagen vermisst gemeldet

Die Kripo geht von einem Tötungsdelikt aus. Die Leiche wurde am Mittwoch in Hannover obduziert werden.

Am Donnerstag teilte die Polizei mit: Bei dem Toten soll es sich um einen 28-jährigen Mann aus Bielefeld handeln, der seit bereits am 7. April als vermisst gemeldet wurde.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Die Polizei geht weiterhin von einem Gewaltverbrechen aus, weswegen eine Mordkommission eingerichtet wurde. Ermittlungen zu möglichen Hintergründen der Tat laufen auf Hochtouren.

Womöglich lag die Leiche schon einige Tage auf dem Jakobifriedhof in Hannover. Denn: Die Ermittler suchen auch explizit nach Zeugen, die seit Gründonnerstag am Friedhof in Kirchrode etwas Verdächtiges beobachtet haben. Die Polizei Hannover erreichst du telefonisch unter der Nummer 0511/109-5555. (ck)