Niedersachsen 

A2 Hannover: Lkw will beschleunigen – es kommt zu einem schrecklichen Unglück

(Symbolbild)
(Symbolbild)
Foto: Imago Images/ Onw-Images

A2/Hannover. Auf der A2 bei Hannover hat sich ein fürchterlicher Unfall ereignet. Die Einsatzkräfte hatten zu kämpfen: Das Leben eines erst 24 Jahre alten Mannes stand auf dem Spiel.

Wie die Polizei mitteilte, hat sich der Unfall auf der A2 am Freitagnachmittag zwischen der Anschlussstelle Hannover-Buchholz und dem Kreuz Hannover-Ost ereignet.

A2 Hannover: Schwerer Unfall! Autobahn über Stunden gesperrt

Ein Lastwagenfahrer ist auf der Autobahn 2 bei Hannover mit seinem Fahrzeug auf einen anderen Lkw aufgefahren und dabei schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der voranfahrende Lkw auf dem Hauptfahrstreifen der A2, von Dortmund kommend, in Richtung Berlin unterwegs. Der 55 Jahre alte Fahrer beschleunigte seinen Sattelzug im zähfließenden Verkehr gerade wieder, als von hinten der 24-Jährige mit seinem Sattelzug auffuhr.

-------------

Mehr Nachrichten aus der Region

VW „frisst“ Corona auf – und sendet eine spektakuläre Botschaft!

Hannover: Mann getötet und halb auf Friedhof verscharrt – Polizei veröffentlicht neues Bild von Kadir A. (†28)

Mundschutzpflicht in Niedersachsen: Expertin mit wichtigem Rat – so solltest du die Maske NICHT tragen

-------------

Lkw-Unfall auf der A2: 24-Jähriger schwer verletzt

Der 24-Jährige wurde eingeklemmt – Rettungskräfte mussten ihn aus dem stark deformierten Fahrerhaus befreien.

Warum der Mann am Autobahnkreuz Hannover-Ost in Lehrte mit seinem Laster auf das andere Fahrzeug aufgefahren war, war erst einmal unklar. Der Fahrer des voranfahrenden Lastwagens blieb unverletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 21 Fahrzeugen und 61 Einsatzkräften im Einsatz. Die Autobahn war an der Unfallstelle in Fahrtrichtung Berlin am Freitagnachmittag für mehrere Stunden bis etwa 19 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr schätzte die Schadenshöhe auf rund 250.000 Euro. (aj, dpa)