Niedersachsen 

Niedersachsen: Jugendlicher nach leichtsinniger Aktion in Lebensgefahr – was er tat, war einfach nur gefährlich

Niedersachsen: Durch einen Stromschlag wurde ein Jugendlicher schwer verletzt. (Symbolbild)
Niedersachsen: Durch einen Stromschlag wurde ein Jugendlicher schwer verletzt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Andre März

Osnabrück. Am Sonntagmorgen ereigneten sich in Niedersachsen dramatische Szenen. Grund dafür ist der Leichtsinn eines Jugendlichen, der damit tragischerweise sein Leben gefährdet hatte.

Ein 16-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen in Osnabrück (Niedersachsen) auf einen Zug geklettert und durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt worden.

Niedersachsen: 16-Jähriger erleidet lebensgefährlichen Stromschlag

Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche in Begleitung eines 20-Jährigen gegen 3.15 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Altstadtbahnhof auf einen abgestellten Zug geklettert. Dabei kam es zu dem folgenschweren Unglück.

--------------

Mehr Themen:

Carsten Maschmeyer: DIESE Idee des Unternehmers lässt Fans ausrasten – „Was für Blödsinn du hier vorschlägst!“

Coronavirus: Maskenpflicht in Niedersachsen – DAS solltest du unbedingt vermeiden!

Hund in Gifhorn: Traurig, auf was er sein Herrchen bei der Gassirunde aufmerksam macht

--------------

Der 16-Jährige berührte die Oberleitung und erhielt einen Stromschlag. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und später mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Auch am Montag befindet sich der Jugendliche weiter in Lebensgefahr.(vh)