Niedersachsen 

Niedersachsen: DIESE irre Situation spielte sich im Zug nach Hannover ab

Ein IC 2 der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof in Hannover (Archivbild).
Ein IC 2 der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof in Hannover (Archivbild).
Foto: dpa

Seit dieser Woche gilt in nahezu allen Bundesländern eine Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen. So auch in Niedersachsen.

Doch scheinbar wird diese Regelung teilweise unterschiedlich ausgelegt. Diese Erfahrung musste ein Mann machen, der mit dem Zug von Bremen nach Niedersachen fuhr.

Mann erlebt irre Situation in IC

Mit dem InterCity-Zug wollte der Mann nach Hannover fahren. Dabei stellte er fest, dass im Bremer Gebiet das Tragen einer Schutzmaske freiwillig ist. Dies sei in der Verordnung „Personennahverkehr“ des Bundeslandes geregelt.

Dies ist insofern verwunderlich, da eigentlich seit Montag eine entsprechende Pflicht in Bremen greift. Diese gilt aber offenbar nicht für den überregionalen Bahnverkehr.

+++ Coronavirus: Gefährliche Statistik – aus Angst vor Infektionen machen Patienten jetzt DAS +++

Unterschiedliche Regelungen zur Maskenpflicht

Und es wird noch skurriler: Auf dem Weg zu seinem Reiseziel wird das Tragen einer Maske verpflichtend, so ist es laut dem Mann in der niedersächsischen Verordnung „Personenverkehr“ festgelegt.

In Niedersachsen wird die Maskenpflicht somit also konsequent umgesetzt – zum Schutz für alle vor dem Coronavirus. (mk)