Niedersachsen 

Niedersachsen: Männer machen trotz Corona ausgerechnet DAS – jetzt müssen sie mehrere Tausend Euro Strafe zahlen

Foto: imago images/Ralph Peters

Zu Corona-Zeiten können selbst „normale Unternehmungen" ziemlich teuer werden. Das mussten jetzt auch einige Männer aus Niedersachsen feststellen. Für ihre Abendgestaltung müssen die drei nun nämlich tief in die Taasche greifen.

Während ihrer Streife ertappte die Polizei in Haste (Niedersachsen) die Männer nämlich auf frischer „Tat".

Niedersachsen: Männer feiern Corona-Party in Vereinsheim

In einem Vereinsheim in Haste brannte Montagabend noch Licht. Die Polizei machte sich auf den Weg, um nachzuschauen, was dort los ist. Vor Ort entdeckten sie dann drei Männer im Schankraum eines dortigen Vereinsheims.

-------------------------

Mehr Themen

VW-Chef Diess im Tagesthemen-Interview – dann hagelt es Kritik: „VW-Management spielt mit dem Feuer"

Niedersachsen: DIESE irre Situation spielt sich im Zug nach Hannover ab

Salzgitter: SEK-Einsatz! Mann (39) droht mit Kettensäge und verschanzt sich in Haus

------------------------

Strafe bis zu 3000 Euro für Corona-Party in Haste

Die Herrschaften genossen dort gemeinsam ein leckeres Bier – trotz der bestehenden Corona-Regeln und dem damit einhergehenden Kontaktverbot. Besonders misslich: Unter den Anwesenden befand sich auch der Schlüsselinhaber.

Er könnte für seinen Ausflug nun ordentlich blechen. Laut Polizei muss er mit einer Strafe von bis zu 3000 Euro rechnen. Das Vereinsheim wurde sofort geschlossen.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Niedersachsen kannst du in unserem Newsblog mitverfolgen >>>>>. (abr)