Niedersachsen 

Hannover: Konzert-Sommer fällt flach! Doch hier kannst du Sido, Oliver Pocher und Co. trotzdem live erleben

Rapper Sido ist Teil der „Autokultur" in Hannover.
Rapper Sido ist Teil der „Autokultur" in Hannover.
Foto: imago images/Pop-Eye

Hannover. Die Corona-Krise hat das öffentliche Leben stillgelegt. Erst einmal bis zum 31. August sind alle Großveranstaltungen untersagt – damit fällt auch der Konzert- und Festival-Sommer in Deutschland flach. Doch Hannover hat sich da etwas ganz eigenes überlegt, um Künstlern dennoch eine Plattform zu bieten.

Denn in Hannover kannst du trotz Corona-Krise Musiker und Comedians wie Oliver Pocher, Sido, Alligatoah, Bülent Ceylan, Revolverheld und Co. live erleben. Nur eben anders als sonst.

Hannover: Konzerte und Comedy trotz Corona – im Autokino

Die Idee: „Autokultur". Sowohl auf dem Schützenplatz als auch auf einem Parkplatz am Messegelände Hannover bieten Hannover Concerts gemeinsam mit der Agentur event it verschiedene Highlights an: Konzerte, Comedy, Autokino.

-------------------------

Mehr Themen

------------------------

Das Prinzip: Du reist im Auto an, suchst dir mit deinem Wagen einen Platz und schaust dir die Veranstaltung aus deinem Auto heraus an.

Diese Künstler treten auf:

  • 7. Mai: Oliver und Amira Pocher mit ihrem Live-Podcast
  • 8. Mai: Alligatoah (ausverkauft)
  • 10. Mai: Terry Hoax
  • 11. Mai: Sido (ausverkauft)
  • 12. Mai: Sido Zusatzshow
  • 13. Mai: Bülent Ceylan
  • 15. Mai: Fury in the Slaughterhouse
  • 23. Mai: Revolverheld
  • 29. Mai: Michael Schulte
  • 30. Mai: Glasperlenspiel & Mousse T.
  • 31. Mai: bebop
  • 5. Juni: Nutten, Koks und frische Erdbeeren
  • 6. Juni: Sasha
  • 12. Juni: Jeremias

+++ Coronavirus Niedersachsen: Hannover will weg von „Pauschalverboten" und plant DAS +++

Bis zu 1000 Autos auf Festplatz

Bis zu 1.000 Autos sollen auf den Geländen Platz haben. Übertragen wird die Veranstaltung übers Autoradio. Für einzelne Konzerte und Comedy-Veranstaltungen gelten dabei bestimmte Bedingungen. Alle Sicherheitshinweise findest du hier.

Die Tradition des Autokinos geht übrigens auf das Jahr 1933 zurück. Da wurde in den USA das erste Autokino eröffnet. Früher gab es in Deutschland über 40 solcher Kinos, aktuell sind es nach Angaben des ADAC nur noch 18.

Doch jetzt erleben die Autokinos ein Comeback. Seit Anfang März gibt es laut ADAC so viele Anträge, wie noch nie. 43 Sequenzen seien bereits verteilt worden. Zahlreiche Anfragen würden noch ausstehen. (abr)