Niedersachsen 

Hannover: Kleinkind (3) nach Unfall schwer verletzt - was eine Radfahrerin dann macht, ist einfach dreist

In Hannover musste ein drei Jahre alter Junge ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte einen Unfall. Von der Verursacherin fehlt noch jede Spur... (Symbolbild)
In Hannover musste ein drei Jahre alter Junge ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte einen Unfall. Von der Verursacherin fehlt noch jede Spur... (Symbolbild)
Foto: imago images/7aktuell

Hannover. Unfassbare Szene in Hannover! Eine E-Bike-Fahrerin hat am Sonntag ein kleines Kind angefahren und schwer verletzt – so weit, so schlimm. Noch schlimmer: Anstatt sich um den Dreijährigen zu kümmern und auf die Polizei zu warten, fuhr die Frau einfach weiter!

Laut Polizei Hannover war sie zusammen mit einem Mann gegen 17.30 Uhr auf der verkehrsberuhigten Wilhelmine-Witte-Straße im Stadtteil Kirchrode unterwegs. Plötzlich sei der Kleine dann hinter einem parkenden Auto auf die Straße gelaufen, so der Verkehrsunfalldienst.

Hannover: Kind schwer verletzt – Frau haut einfach ab

Die Frau erfasste das Kind. Der Dreijährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungsteam brachte den kleinen Mann in ein Krankenhaus.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Die Fahrradfahrerin hatte dem Vater des Jungen noch gesagt, dass sie die Polizei ruft.

Dann sei sie aber mit ihrem Begleiter davongefahren. Ohne Personalien anzugeben.

So wird die Gesuchte jetzt beschrieben:

  • 50 bis 60 Jahre alt
  • dunkle Haare
  • schwarze, runde Brille
  • rosafarbene Steppjacke

Der Begleiter wird ebenfalls auf 50 bis 60 Jahre geschätzt, war dunkel bekleidet und hat kurze graue Haare.

+++ Corona in Niedersachsen: Fast keine Neuinfektion in unserer Region – Fahrplan für Schulen, Gastronomie und Hotels steht +++

Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder auch zur mutmaßlichen Unfallverursacherin geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/1091888 zu melden. (ck)