Niedersachsen 

Corona und Vatertag: Polizei zieht die erste Bilanz für Niedersachsen – eine Sache überrascht

An Vatertag in Corona-Zeiten ist alles anders! Die Polizei Niedersachsen zieht nun eine erste Bilanz. (Symbolbild)
An Vatertag in Corona-Zeiten ist alles anders! Die Polizei Niedersachsen zieht nun eine erste Bilanz. (Symbolbild)
Foto: dpa/Peter Steffen

Corona und Vatertag – klingt erstmal nach einer nicht ungefährlichen Kombination. Aus dem Grund kündigte die Polizei schon im Vorfeld Kontrollen für diesen Tag an.

Denn in diesem Jahr ist durch Corona einiges anders an Vatertag. Alkoholverbot, Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln... es gibt so einiges zu beachten. Am Nachmittag zieht die Polizei für Niedersachsen eine erste Bilanz. Und eine Sache überrascht!

Corona und Vatertag: Polizei mit erster Bilanz für Niedersachsen

Inmitten der Corona-Pandemie haben Ausflügler in Niedersachsen an Christi Himmelfahrt weitgehend den Infektionsschutz beherzigt. Bei sonnigem und warmem Wetter seien viele Ausflügler und Radfahrer in der Region Hannover unterwegs, sagte eine Sprecherin der Polizei Hannover.

Aber es habe „erfreulich wenige Verstöße“ etwa gegen die Abstandsregeln gegeben. In der Innenstadt von Hannover habe eine „große Gruppe“ von Menschen die Abstandsregeln missachtet, in zwölf Fällen habe es Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegeben.

-----------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Salzgitter: Mann darf wegen Gesundheit keine Maske tragen und erhebt Vorwürfe – „werde behandelt wie ein Schwerverbrecher

Helmstedt: Corona legt Kinobetrieb lahm – so genial reagiert ein Betreiber! „Corona, heul leise"

Corona in Niedersachsen: Verband will Abbruch der Fußball-Saison

------------------------------

Bollerwagen-Touren? Fehlanzeige!

Im Raum Burgdorf und Wedemark gab es eine echte Überraschung! „Kein einziger Bollerwagen“ ist laut Polizei gesehen worden. In Hannover wurden nur vereinzelt welche gesehen – und dann auch nur, wenn Familien mit Kindern unterwegs waren.

„Sehr viele Menschen“ seien im Raum Steinhude und am Steinhuder Meer unterwegs, es sei „sehr voll“ - die Polizei empfehle daher auf digitalen Anzeigen, Steinhude zu meiden. Zwischenfälle habe es aber nicht gegeben.

+++ Corona in Niedersachsen: Mit diesen Regeln musst in jetzt in Zügen rechnen ++ Über 50 Fälle in Fleischunternehmen +++

Und in Braunschweig? Da sei alles ruhig und „alles super“, sagte ein Polizeisprecher.

Was grundsätzlich in unserer Region an Vatertag erlaubt ist, und was nicht, kannst du HIER nachlesen. (abr mit dpa)