Niedersachsen 

Niedersachsen: Horror-Explosion im Kleingarten! Mädchen (5) verliert Arm

Ein Rettungshubschrauber hat das kleine Mädchen und seine Mutter in Krankenhäuser geflogen. (Symbolfoto)
Ein Rettungshubschrauber hat das kleine Mädchen und seine Mutter in Krankenhäuser geflogen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Christian Spicker

Hameln. Was für ein Horror-Unglück Niedersachsen!

Am Samstagist es in einer Kleingartenanlage in Hameln (Landkreis Hameln-Pyrmont) zu einer schweren Explosion gekommen. Das Schreckliche: Ein kleines Mädchen (5) verlor dabei seinen Arm.

Niedersachsen: Mädchen verliert Arm bei Explosion

Gegen 17 Uhr sollen zwei Männer in Niedersachen ein leeres Benzinfass mit einem Winkelschleifer bearbeitet haben, als es plötzlich zu einer Verpuffung kam. Dadurch wurden ein fünfjähriges Mädchen und seine 39-jährige Mutter schwer verletzt, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.

---------------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

---------------------------

Beide wurden mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht. Besonders tragisch ist das Schicksal des Mädchens, das durch die Explosion einen Arm verlor. Die beiden Männer hatten dagegen Glück im Unglück, sind mit leichten Verletzungen „davongekommen“.

++ Hannover: Horrorcrash! Autofahrer stirbt noch am Unfallort ++

Knall aus Hunderten Metern Entfernung zu hören

Wie gewaltig die Explosion durch das Aufeinandertreffen von entstandenen Funken und nicht abgelassenen Gasen war, berichtete ein Zeuge nach dem tragischen Unfall.

Er sagte gegenüber der Bild: „Ein schrecklicher Unfall. Ich habe den Knall aus 300 Metern Entfernung gehört und wusste sofort, dass etwas passiert sein muss. Kurz darauf kam auch schon die Feuerwehr.“ (nk)