Niedersachsen 

Hannover: Tragischer Unfall! Auto prallt mit Wolf zusammen – Fahrer stirbt

Ein Mann ist nach einem Zusammenprall seines Wagens mit einem Wolf gestorben. (Symbolbild)
Ein Mann ist nach einem Zusammenprall seines Wagens mit einem Wolf gestorben. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hannover. Tragischer Unfall in Hannover!

Ein 76-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend bei einem Unfall auf der B6 bei Hannover tödlich verunglückt.

Sein Fahrzeug war kurz vor 23 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bordenau und Frielingen mit einem Wolf kollidiert und im Anschluss von der Straße abgekommen.

Hannover: Autofahrer stirbt nach Zusammenprall mit Wolf

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 76-jährige Burgdorfer gegen 22.55 Uhr auf der Bundesstraße 6 in Richtung Hannover unterwegs, als plötzlich ein junger Wolf die Fahrbahn überquerte.

Das Fahrzeug kam daraufhin nach rechts von der Straße ab, durchfuhr einen Grünstreifen und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der nicht angeschnallte Mann aus dem Auto geschleudert.

------------------------

Mehr Themen:

Hannover: Mann (33) belästigt Mädchen in S-Bahn – mit ihrer Reaktion hat er nicht gerechnet

Maddie McCann: Christian B. unter Mordverdacht – makaber, was er nach Maddies Verschwinden gesagt haben soll

Corona in Niedersachsen: Weitere Lockerungen – vor allem DIESE Branche profitiert jetzt

------------------------

Sein Auto, ein Smart, blieb auf der Seite liegen. Durch den Notarzt konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Auch der Jungwolf überlebte die Kollision nicht.

------------------------

Wolf in Niedersachsen

  • In Niedersachsen gibt es laut dem Naturschutzbund 23 Wolfsrudel
  • insgesamt wird die Zahl der Tiere auf 200 geschätzt
  • Wölfe sorgen immer wieder für Aufregung unter Landwirten
  • Tiere stehen unter strengem Naturschutz

------------------------

+++VW-Hammer! Herbert Diess muss Führung der Kernmarke abgeben – sein Nachfolger steht auch schon fest+++

Wolf stirbt auch bei Kollision

Der Gesamtschaden wird mit 2.000 Euro beziffert. Wegen der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme war die B6 in dem Bereich bis 2.30 Uhr gesperrt.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 - 1888 zu melden. (fn)