Niedersachsen 

Niedersachsen: Anwohner hört in der Nacht dumpfe Schläge – und wird Zeuge sinnloser Gewalt

Niedersachsen: Ein Mann hat in Hildesheim beobachtet, wie vier Teenager sinnlose Gewalt ausübten. Ein Dutzend Autobesitzer ist davon jetzt betroffen... (Symbolbild)
Niedersachsen: Ein Mann hat in Hildesheim beobachtet, wie vier Teenager sinnlose Gewalt ausübten. Ein Dutzend Autobesitzer ist davon jetzt betroffen... (Symbolbild)
Foto: imago images / 7aktuell

Hildesheim. Keine gute Idee einer Gruppe Jugendlicher: Mitten in der Nacht zum Dienstag sollen sie durch eine Straße in Hildesheim (Niedersachsen) gezogen sein und dabei gleich mehrere Autos demoliert haben.

Zum Glück der Autobesitzer und zum Pech für die Jugendlichen beobachtete allerdings ein Zeuge die Tat.

Hildesheim/Niedersachsen: Jugendliche demolieren Autos

Die vier Teenager im Alter von 13 bis 16 Jahren sollen dabei mutwillig mit einem Skateboard auf die Autos eingeschlagen und sie so beschädigt haben.

Der Zeuge hat die dumpfen Schlaggeräusche in der Nacht gehört, woraufhin er die Polizei alarmiert hat. Anschließend habe er die Jugendlichen von der Straße Hoher Turm in Richtung Schulstraße verfolgt, teilte die Polizei Hildesheim am Dienstagmorgen mit.

-------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Wetter in Niedersachsen: Kommt die nächste Gewitterfront? Diese Aussichten haben wenig mit Sommer zu tun

VW: Rassistisches Werbe-Video – Konzern zieht erste Konsequenzen

Lotto Niedersachsen: Mann aus Braunschweig räumt richtig ab – damit ist er nicht allein

Braunschweig: Mercedes-Fahrer liefert sich irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei – fast endet sie im Desaster

-------------------

Teenager laufen vor Polizei weg

Als die Beamten vor Ort eintrafen, unternahmen die jugendlichen Täter einen kurzen Fluchtversuch, scheiterten aber. Die Beamten konnten die Teenager stellen.

Nach Angaben der Polizei wurden bei der nächtlichen Gewalt-Eskalation insgesamt zwölf Autos beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. (vh)