Niedersachsen 

Hannover: Autofahrer (85) wird bewusstlos – dann passiert das Unglück

Hannover: Der 85-Jähriger verlor sein Bewusstsein, dann nahm das Schicksal seinen Lauf. (Symbolbild)
Hannover: Der 85-Jähriger verlor sein Bewusstsein, dann nahm das Schicksal seinen Lauf. (Symbolbild)
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Hannover. Unglück in Hannover!

Am Sonntag hat ein 85-jähriger Autofahrer plötzlich sein Bewusstsein verloren. Dann kam es zu einem tragischen Unglück, bei dem mehrere Fahrzeuge verunfallten. Die Unfallautos erlitten einen Totalschaden. Mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen.

+++ A2: Schwerer Lkw-Unfall! Gefährliche Substanz verteilt sich auf Fahrbahn +++

Hannover: 85-Jähriger wird bewusstlos, dann passiert das Unglück

Gegen 13.50 Uhr fuhr der Mann mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 441 in Seelze, Fahrtrichtung Wunstorf (Hannover), als er wegen eines Krankheitsfalls das Bewusstsein am Steuer verlor. Das teilte die Polizei mit.

Dadurch steuerte sein Auto links in den Gegenverkehr und prallte zunächst seitlich mit dem entgegenkommenden BMW eines 27-Jährigen zusammen. Danach prallte er frontal mit einem Audi eines ebenfalls 27-Jährigen zusammen, der hinter dem BMW über die Bundesstraße fuhr.

------------------------------

Mehr News:

------------------------------

Autos erleiden Totalschaden

Bei dem Unglück kam der 85-Jährige mit leichten Verletzungen davon. Auch der 27-jährige BMW-Fahrer und sein 29-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. In dem Audi wurden drei Personen leicht und ein 44-jähriger Mitfahrer schwer verletzt.

------------------------------

Das solltest du bei Bewusstlosigkeit tun:

  • Bei Bewusstlosigkeit „Hilfe“-Ruf, um Umfeld aufmerksam zu machen
  • Betroffenen ansprechen, um Bewusstsein zu überprüfen
  • Atmung prüfen: Atemwege freimachen durch Neigen des Kopfes nach hinten bei gleichzeitigem Anheben des Kinns
  • Dann Atmung durch Sehen, Hören und Fühlen überprüfen
  • Bei normaler Atmung: stabile Seitenlage, dann Notruf 112
  • Betroffenen zudecken und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beruhigen und wiederholt Bewusstsein und Atmung prüfen

------------------------------

Insgesamt wurden sechs Personen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 6.000 Euro. Der Golf des 85-Jährigen sowie der Audi erlitten einen Totalschaden. Die Bundesstraße wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten der Einsatzkräfte von 13.50 Uhr und 17.30 Uhr gesperrt. (nk)