Niedersachsen 

Sachsen-Anhalt: Schlimmer Unfall-Tag! Vier Menschen sterben – drei von ihnen verbrennen im Wrack

Für die Retter in Sachsen-Anhalt war das ein schlimmer Tag. Vor allem die Bilder in Plötzkau werden sie wohl nie vergessen. (Symbolbild)
Für die Retter in Sachsen-Anhalt war das ein schlimmer Tag. Vor allem die Bilder in Plötzkau werden sie wohl nie vergessen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Plötzkau/Oschersleben. Bei schweren Unfällen in Sachsen-Anhalt sind am Dienstag vier Menschen ums Leben gekommen.

Für die Einsatzkräfte in Sachsen-Anhalt müssen die Szenen schwer zu verarbeiten sein. Passiert sind die Unfälle im Landkreis Börde und im Salzlandkreis.

Sachsen-Anhalt: Tödliche Unfälle in Oschersleben und Plötzkau

Zunächst starb ein 60-Jähriger Mann bei einem Unfall in Oschersleben. Laut Polizei hatte ein 50-Jähriger in einer Kurve überholen wollen. Es kam zum Crash.

Er wurde schwer verletzt. Der 60-Jährige starb, ein 14 Jahre junger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Noch dramatischer endeten am Dienstag eine Autofahrt und drei Menschenleben in Plötzkau. Das Unfallauto geriet auf einer Landstraße ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach.

Als die Feuerwehr ankam, war das Auto bereits vollständig ausgebrannt. Darin saßen die drei verbrannten Menschen, zu deren Identität es zunächst keine Angaben gab. „Sie verbrannten im Auto bis zur Unkenntlichkeit“, schreibt die Feuerwehr Plötzkau.

Schwerer Einsatz für Feuerwehr Plötzkau

Eine Userin schreibt: „Ich hoffe, das alle Kameraden gut mit dem Einsatz abschließen können und sie die ihnen dafür angebotene Hilfe, in Form von Gesprächen annehmen. Das Gespräch zu suchen ist sicher nicht einfach, aber es kann helfen mit dem erlebten fertig zu werden.“ (ck/dpa)