Niedersachsen 

Hannover: Einsatzkräfte finden Frau mit lebensgefährlichen Brandverletzungen – Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Notarzteinsatz in Hannover am Freitagabend. (Symbolbild)
Notarzteinsatz in Hannover am Freitagabend. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Hannover. Schlimme Szenen in Hannover.

In der Nach zum Samstag ist eine Frau (57) mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in Hannover aufgefunden worden. Zuvor hatten Nachbarn wegen Ruhestörung die Polizei benachrichtigt.

Hannover: Polizei findet Frau mit schweren Brandverletzungen

Kurz nach dem Anruf wegen Ruhestörung gegen 2 Uhr klingelte das Telefon bei den Beamten erneut, weil der Warnton eines Rauchmelders piepte.

Die Beamten fanden vor Ort die 57-Jährige mit lebensbedrohlichen Brandverletzungen am Boden liegend in der Wohnung vor. Sie wurde umgehend mit einem Rettungswagen unter Begleitung eines Notarztes in eine Klinik gebracht.

--------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Braunschweig: Tragischer Unfall am Ölper See – Mann ertrinkt

Harz: Förster rettet seltenen Tieren das Leben – sie waren völlig entkräftet

Hund erleidet schweres Schicksal –Tierheim Salzgitter in Sorge: „Die Vergangenheit holt ihn täglich ein“

--------------------

Die Frau ist derzeit nicht vernehmungsfähig.

Polizei hat schlimmen Verdacht

Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht, wer mit den lebensgefährlichen Verletzungen in Zusammenhang stehen könnte. Die Beamten nahmen daher einen 64-jährigen Mann vorläufig fest, der tatverdächtig ist.

Hergang und Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. (vh)