Niedersachsen 

Hannover Hauptbahnhof: Ladendetektiv stellt Dieb – dann wird es richtig übel

Die Bundespolizei hat einen Mann in Gewahrsam genommen, der am Hauptbahnhof Hannover Menschen bedrohte.
Die Bundespolizei hat einen Mann in Gewahrsam genommen, der am Hauptbahnhof Hannover Menschen bedrohte.
Foto: dpa

Hannover. Am Samstagmittag haben Bundespolizisten in am Hauptbahnhof Hannover einen aggressiven Mann (34) in Gewahrsam genommen.

Zuvor hatte der 34-Jährige in einem Drogeriemarkt im Hauptbahnhof Hannover etwas gestohlen und war dabei vom Ladendetektiv erwischt worden. Danach ist er äußerst aggressiv aufgetreten und hat den Detektiv sogar mit dem Tode gedroht.

Ladendetektiv stellt Dieb am Hauptbahnhof in Hannover

Nachdem der Ladendieb von dem Detektiv erwischt worden war, hatte der Täter den Aufpasser verbal bedroht und gesagt, er werde ihn töten, falls er die Polizei verständige. Offenbar mehr als nur eine leere Drohung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Braunschweig: Ausschreitungen nach Eintracht-Pleite – 200 Menschen randalieren in der Innenstadt

Niedersachsen: LKA findet Dutzende Waffen – Beschuldigte wohl aus rechter Szene

Hannover: Mädchen (5) in Märchensee ertrunken – es spielte vorher mit zwei anderen Kindern

-------------------------------------

Die die eintreffenden Bundespolizisten fanden bei dem Mann tatsächlich ein zugriffsbereites Küchenmesser.

Auf der Wache wurde festgestellt, dass er drogenabhängig und ohne Wohnsitz mit starken psychischen Auffälligkeiten ist.

>>> Niedersachsen: Mann bedroht Menschen mit Messer – „wollte sie abstechen“

Ladendiebt in Psychiatrie verlegt

Der verständigte Amtsarzt entschied auf Einweisung in die psychiatrische Klinik.

Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen und Bedrohung wurden eingeleitet. (fb)