Niedersachsen 

Hannover: Kleinkind (†1) tot – Auto erfasst Jungen

Ein erst ein Jahr alter Junge ist nach einem Unfall mit einem Auto am Dienstag in einer Klinik in Hannover verstorben.
Ein erst ein Jahr alter Junge ist nach einem Unfall mit einem Auto am Dienstag in einer Klinik in Hannover verstorben.
Foto: imago images / Stefan Noebel-Heise

Hannover. Schock in Hannover. In der niedersächsischen Landeshauptstadt ist ein Albtraum Realität geworden. Eine Mutter hat ihren kleinen Sohn verloren.

Ein erst ein Jahr alter Junge ist nach einem Unfall mit einem Auto am Dienstag in einer Klinik in Hannover verstorben. Seine Mutter hatte das Unglück aus nächster Nähe miterlebt.

Hannover: Junge (†1) wird von Auto erfasst und stirbt in Klinik

Zu dem Drama kam es am Dienstagvormittag im Staddteil Ahlem. Laut Polizei Hannover wurde der Kleine an der Straße „Zum Buchengarten“ von einem rangierenden Auto erfasst. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover berichtet, dass ein 63-jähriger Fahrer seinen Hyundai rückwärts umparken wollte. Dabei kam es zu dem Unfall. Die Mutter des Einjährigen sah als Zeugin alles mit an.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Zunächst schien der Junge nur leicht verletzt worden zu sein. Ein Rettungsteam und ein Notarzt brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort verstarb das Kleinkind kurze Zeit später.

Verkehrsunfalldienst Hannover ermittelt

Die genaueren Umstände des Unfalls in Hannover sind bisher unklar.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie sich der Unfall zugetragen hat. Es wurde auch ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. (ck)